Ostbahnhof ist für S-Bahnen wieder frei – noch immer herrscht Chaos

Ostbahnhof ist für S-Bahnen wieder frei – noch immer herrscht Chaos
+
Gustl Mollath ist seit sieben Jahren möglicherweise zu Unrecht in der Psychiatrie untergebracht

Keine Ermittlungen

Mollath: Staatsanwalt sieht keine Freiheitsberaubung

München – Die Staatsanwaltschaft Augsburg hat Ermittlungen gegen den Klinikleiter und den Amtsrichter im Fall Mollath wegen Freiheitsberaubung abgelehnt.

Gustl Mollath ist seit sieben Jahren möglicherweise zu Unrecht in der Psychiatrie untergebracht. Die Unterbringung war unter anderem mit von Mollath erhobenen Schwarzgeldvorwürfen gegen dessen Ex-Frau und deren Kollegen von der HypoVereinsbank begründet worden. Ein interner Revisionsbericht, den die Hypovereinsbank unter Verschluss hielt und der erst jetzt bekannt wurde, kommt jedoch zu dem Ergebnis, dass die Vorwürfe, soweit sie überprüfbar waren, stimmten.

Mollaths Hamburger Anwalt Gerhard Strate strebt derzeit eine Wiederaufnahme des Verfahrens gegen seinen Mandanten an und hatte außerdem eine Strafanzeige wegen Freiheitsberaubung gegen den damaligen Richter und den Leiter der psychiatrischen Klinik erstattet . Die Staatsanwaltschaft Augsburg, der das Verfahren zugewiesen worden war, teilte nun aber mit, dass keine Ermittlungen aufgenommen werden. Nach „eingehender Prüfung“ sei man zu dem Ergebnis gekommen, dass keine „hinreichenden tatsächlichen Anhaltspunkte für ein strafbares Verhalten“ vorliegen würden. Mollaths Anwalt kündigte Beschwerde gegen den Beschluss an.

Philipp Vetter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Auf Bundesebene mehren sich die Forderungen für ein nationales Glyphosat-Verbot. Auch in Bayern sind vermehrt kritische Stimmen zu hören. Statt auf ein Total-Verbot …
Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Mehr als sieben Jahre nach dem Volksentscheid zum Rauchverbot erhält dessen Initiator Sebastian Frankenberger noch immer Morddrohungen.
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat auch für Dienstag die Menschen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt. Lesen Sie die Details. 
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Drei Menschen sind bei einem Unfall mit einem Fahranfänger in Pfeffenhausen bei Landshut verletzt worden, zwei von ihnen schwer.
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt

Kommentare