Mord an Lottoladen-Besitzerin: Anonymer Anrufer gesucht

Nürnberg - Bei der Aufklärung des Raubmordes an der Betreiberin eines Lottoladens in Nürnberg setzt die Polizei auf die Identifizierung eines anonymen Anrufers.

Der Mann, der nach Angaben der Polizei vom Donnerstag westslawische Wurzeln haben könnte, hatte am Karsamstagmorgen die Rettungsleitstelle auf die tote 76-Jährige in dem Kiosk aufmerksam gemacht. Der aufgezeichnete Anruf kann unter der kostenfreien Telefonnummer 0800/7766310 abgehört werden. Zeugen, denen die Stimme bekannt vorkommt, können Informationen direkt auf eine Mailbox sprechen.

“Der anonyme Anrufer ist für uns ein wichtiger Mosaikstein“, sagte ein Polizeisprecher. Mittlerweile seien rund 40 Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, die noch ausgewertet werden müssten. Eine heiße Spur sei bislang nicht dabei.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare