Mord an Mutter von drei Kindern Fall für "Aktenzeichen XY"

Mespelbrunn/Würzburg - Bei der Suche nach dem Mörder einer 32 Jahre alten Frau setzen die Ermittler auf die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" an diesem Mittwochabend.

Die Mutter von drei Kindern war Ende Juli auf dem Parkplatz vor dem Schloss Mespelbrunn (Landkreis Aschaffenburg) mit drei Messerstichen getötet worden. Dringend tatverdächtig ist nach Angaben der Polizei in Würzburg vom Montag ein 36 Jahre alter Mann aus der Spessartgemeinde Heimbuchenthal. Er war nach der Tat geflüchtet. Zeugen wollen ihn Ende Oktober im Raum Stuttgart/Mannheim gesehen haben. Möglicherweise hat er sich aber auch ins Ausland abgesetzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geocacher findet Minenzünder aus Zweitem Weltkrieg 
Der verdächtige Fund stellte sich als funktionsfähige Minenzünder aus dem Zweiten Weltkrieg heraus. Die Polizei sicherte die Zünder und entschärfte sie. 
Geocacher findet Minenzünder aus Zweitem Weltkrieg 
Illegale Urlaubsmitbringsel - Unglaublicher Fund
Einen unglaublichen Fund machte der Rosenheimer Zoll bei einer Fahrzeugkontrolle. Das Urlaubsmitbringsel wurde angeblich an einem Kiosk erworben. 
Illegale Urlaubsmitbringsel - Unglaublicher Fund
Pony-Herde hat ungewöhnliche Fluchthelfer
Zehn Ponys konnten am Donnerstag ausbüxen, dabei hatten sie ungewöhnliche Fluchthelfer. Nach einigen Stunden Freiheit kehrten sie dann doch wieder zurück. 
Pony-Herde hat ungewöhnliche Fluchthelfer
Hunderte Ecstasy-Tabletten gefunden
Hunderte Ecstasy-Tabletten haben Zollfahnder in Straubing gefunden. Die Drogendealer wählten für die Pillen ein ungewöhnliches Versteck. 
Hunderte Ecstasy-Tabletten gefunden

Kommentare