Mord an Tochter - BGH bestätigt Urteil

Karlsruhe - Es bleibt bei der Verurteilung des türkischen Dönerverkäufers, der seine schlafende Tochter mit einem Fleischmesser erstochen hat, zu lebenslanger Haft. Das entschied der Bundesgerichtshof.

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Revision des Angeklagten als unbegründet abgelehnt. Das Urteil des Schweinfurter Landgerichts ist damit rechtskräftig, wie der BGH am Montag in Karlsruhe mitteilte.

Lesen Sie auch:

Junge Türkin getötet: Prozess gegen Vater

Der 47-jährige Vater dreier Kinder hatte im Juni 2009 in Schweinfurt die 15-jährige Tochter mit 68 Messerstichen umgebracht, weil sie die Beziehung zu ihrem Freund nicht beenden wollte. Das Landgericht hatte den Mann wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf

Kommentare