Vergewaltigung und Schläge

Mord auf Baustelle: Täter (27) muss lebenslang in Haft

Bayreuth - Er vergewaltigte einen anderen Mann auf einer Baustelle in Bayreuth und schlug ihn anschließend tot. Dafür muss ein 27-Jähriger lebenslang ins Gefängnis.

Wegen Mordes und Vergewaltigung eines Mannes ist ein 27-Jähriger in Bayreuth zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht hielt es am Freitag für erwiesen, dass der Täter sein Opfer aus niederen Beweggründen geschlagen und dessen Tod billigend in Kauf genommen hatte. Auf einem Video habe das Gericht gesehen, dass der 27-Jährige den anderen Mann auf einer Baustelle in der oberfränkischen Stadt schwulenfeindlich beleidigte, teilte ein Gerichtssprecher mit. Der Täter schlug und trat demnach massiv auf den Kopf und Körper des Opfers ein.

Der Forderung des Staatsanwalts, auch die besondere Schwere der Schuld feststellen, folgte das Gericht allerdings nicht. Das hätte bedeutet, dass der Angeklagte, der seit Februar in Untersuchungshaft sitzt, nicht nach 15 Jahren Gefängnis hätte freikommen können.

Anfang Februar hatte der Beschuldigte laut Anklage seinen 43-jährigen Kollegen geschlagen und mit einem Spatenstiel vergewaltigt. Danach trug er ihn in einen Raum im ersten Stock des Hauses und ließ ihn dort liegen. Der Mann starb an seinen schweren Verletzungen. Damit sei passiert, was der Angeklagte auch gewollt habe, hatte der Staatsanwalt zu Beginn des Prozesses gesagt.

Dem Gericht dienten neben dem Video auch Fotos als Grundlage für das Urteil. Der Verteidiger des 27-Jährigen hatte eine geringere Strafe als der Staatsanwalt gefordert. Dabei nannte der Anwalt allerdings keine genaue Zahl von Haftjahren. Er sah in den Taten seines Mandanten lediglich eine Körperverletzung mit Todesfolge und auch keine Vergewaltigung; sie hätten keinen Sexualbezug gehabt, sondern hätten nur der Erniedrigung gedient.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer übersieht Biker: Mann stirbt bei schwerem Unfall nahe Bad Aibling
Bei einem schweren Unfall nahe Bad Aibling ist am Dienstagnachmittag ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. 
Autofahrer übersieht Biker: Mann stirbt bei schwerem Unfall nahe Bad Aibling
Biber-Keule mit Knödel: Bei diesem Wirt landen die Nager im Topf
Sie gelten als Plage - und neuerdings als Delikatesse: Biber. Weil die Nager überhand nehmen, dürfen sie gejagt und verspeist werden. In der Oberpfalz gibt‘s die Tiere …
Biber-Keule mit Knödel: Bei diesem Wirt landen die Nager im Topf
„Heimatbrot“: Dieser Bäcker sagt Discounter-Semmeln den Kampf an
Jeder liebt gutes Brot. Aber nicht jeder geht dafür in eine Bäckerei. Discounter-Backautomaten haben Hochkonjunktur. Ein Bäcker aus Franken will das ändern - mit …
„Heimatbrot“: Dieser Bäcker sagt Discounter-Semmeln den Kampf an
Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 
Im Mai sollte ein 20-Jähriger Afghane aus Nürnberg quasi aus dem Klassenzimmer abgeschoben werden. Bei dem Versuch kam es zu Protesten und Tumulten. Einer der …
Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 

Kommentare