Saal an der Donau

Mordanklage gegen Mutter

Saal an der Donau - Die 19-jährige Mutter des toten Babys von Saal an der Donau muss sich wegen Mordes vor Gericht verantworten.

Das bestätigte die Staatsanwaltschaft Regensburg am Montag gegenüber dem Bayerischen Rundfunk. Man gehe aufgrund der Ermittlungen davon aus, dass die heute 19-Jährige am 7. Februar vergangenen Jahres ein Kind zur Welt gebracht hat. Wenige Minuten nach der Geburt soll sie den kleinen Jungen aus niederen Beweggründen getötet und in einen Korb gelegt haben. Nun wird das Gericht in den nächsten Wochen über die Zulassung der Klage entscheiden. Die Kindsmutter befindet sich derzeit in einer geschlossenen Einrichtung.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert Tausende Liter Benzin und Diesel
Auf der Autobahn 9 in Höhe Rohrbach hat ein Tankzug eine unbekannte Menge Diesel und Benzin verloren.
Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert Tausende Liter Benzin und Diesel
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall im oberfränkischen Goldkronach (Landkreis Bayreuth) ums Leben gekommen.
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Bei einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf in Mittelfranken ist am Montag nach ersten Informationen der Polizei ein Mensch verletzt …
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck

Kommentare