Saal an der Donau

Mordanklage gegen Mutter

Saal an der Donau - Die 19-jährige Mutter des toten Babys von Saal an der Donau muss sich wegen Mordes vor Gericht verantworten.

Das bestätigte die Staatsanwaltschaft Regensburg am Montag gegenüber dem Bayerischen Rundfunk. Man gehe aufgrund der Ermittlungen davon aus, dass die heute 19-Jährige am 7. Februar vergangenen Jahres ein Kind zur Welt gebracht hat. Wenige Minuten nach der Geburt soll sie den kleinen Jungen aus niederen Beweggründen getötet und in einen Korb gelegt haben. Nun wird das Gericht in den nächsten Wochen über die Zulassung der Klage entscheiden. Die Kindsmutter befindet sich derzeit in einer geschlossenen Einrichtung.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare