+
Ein Bürgermeister aus Pfaffenhofen an der Ilm hat Morddrohungen erhalten, weil er sich für Muslime einsetzte.

Pfaffenhofen an der Ilm

Streit um Moschee: Morddrohung gegen Bürgermeister

Pfaffenhofen a.d. Ilm - Streit um Eröffnung einer Moschee: Der 3. Bürgermeister von Pfaffenhofen a.d. Ilm hat wegen seines Engagements für die dortige türkisch-islamische Gemeinde Morddrohungen erhalten.

Roland Dörfler (Grüne) hatte sich gegen eine Kundgebung von Islamgegnern gewandt, die damit gegen die Eröffnung einer Moschee an diesem Samstag protestieren wollen.

Die Polizei bestätigte am Mittwoch Berichte des „Donaukuriers“ und des Bayerischen Rundfunks, wonach der Kommunalpolitiker mehrere anonyme Mails mit Beleidigungen bis hin zu Morddrohungen erhielt. Dörfler, der Strafantrag gegen Unbekannt stellte, geht nach eigenem Bekunden gelassen mit der Bedrohung um. „Weder lasse ich mich einschüchtern noch mir den Mund verbieten“, sagte er der Zeitung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lagerhalle mit Plastik-Schrott brennt ab - hoher Schaden - giftige Dämpfe
Nach dem Brand einer Lagerhalle in der Nacht zum Montag hängt im ganzen Stadtgebiet giftiger Rauch. Anwohner müssen Fenster und Türen geschlossen halten.
Lagerhalle mit Plastik-Schrott brennt ab - hoher Schaden - giftige Dämpfe
Schlimme Unfallserie auf Bayerns Straßen: Mehrere junge Menschen sterben
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Schlimme Unfallserie auf Bayerns Straßen: Mehrere junge Menschen sterben
Wohltäter aus Straubing outet sich: Er übernahm Rechnung in Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Aktion eines Mannes, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt ist der Wohltäter an die …
Wohltäter aus Straubing outet sich: Er übernahm Rechnung in Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mordkommission ermittelt: Mitarbeiter von Burger King stirbt nach Streit mit Kunden
Ein Security-Mitarbeiter von Burger King ist am Wochenende gestorben, nachdem er in einen Streit mit Kunden verwickelt war. Die Mordkommission ermittelt.
Mordkommission ermittelt: Mitarbeiter von Burger King stirbt nach Streit mit Kunden

Kommentare