Mordfall "Jessica" kommt vor Gericht

Nürnberg - Der Erlanger Mordfall “Jessica“ wird von Juni an vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth verhandelt:

Lesen Sie dazu:

Ist die Freundin die Mörderin?

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage im Mordfall "Jessica"

Die Schwurgerichtskammer habe die Anklage der Staatsanwaltschaft zur Hauptverhandlung zugelassen, teilte das Gericht am Mittwoch mit. Vor der Kammer muss sich dann eine 28 Jahre alte Frau wegen Mordes sowie Betruges mit Urkundenfälschung in drei Fällen verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr vor, im Juni 2008 eine 26-jährige Mutter zweier Kinder in ihrer Erlanger Wohnung erstochen zu haben. Das Opfer trug den Vornamen Jessica. Zu dem Prozess sind 65 Zeugen und neun Sachverständige geladen.

Mit ihrer Tat soll die mutmaßliche Mörderin nach Angaben der Staatsanwaltschaft versucht haben, eine andere Straftat zu verdecken. Die Anklagebehörde geht davon aus, dass die Tatverdächtige unerlaubt die EC-Karte des Ehemannes der zweifachen Mutter benutzt hatte. Dabei entstand ein Schaden von mehr als 7000 Euro. Das 26-jährige Opfer hatte die 28-Jährige in Verdacht und deshalb versucht, eine Gegenüberstellung mit einem Bankangestellten zu organisieren.

Um die 26-jährige Jessica von dieser Idee abzubringen, soll die Tatverdächtige sie in ihrer Wohnung aufgesucht haben. Da die 26- Jährige weiter an ihrem Vorhaben festhielt, soll sie mehrfach auf die zweifache Mutter eingestochen haben. Im Fall einer Verurteilung droht der Angeklagten eine lebenslange Freiheitsstrafe. Sie sitzt seit Oktober 2008 in Untersuchungshaft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Ein Überholmanöver zweier Motorradfahrer endetet tragisch. Beim Frontalzusammenstoß mit einem Auto kam einer der beiden ums Leben.
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Der Tod des 15-jährigen Maurice hat die kleine Gemeinde Obernzell tief erschüttert. Am Samstag haben neben seiner Familie rund 300 Trauernde Abschied von ihm genommen.
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug
Am Samstag kollidierte ein 76 Jahre alter Autofahrer mit einem Sattelzug auf der A3 beim Kreuz Deggendorf. Im Krankenhaus erlag er am Sonntag seinen Verletzungen.
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug

Kommentare