Mordfall "Jessica" kommt vor Gericht

Nürnberg - Der Erlanger Mordfall “Jessica“ wird von Juni an vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth verhandelt:

Lesen Sie dazu:

Ist die Freundin die Mörderin?

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage im Mordfall "Jessica"

Die Schwurgerichtskammer habe die Anklage der Staatsanwaltschaft zur Hauptverhandlung zugelassen, teilte das Gericht am Mittwoch mit. Vor der Kammer muss sich dann eine 28 Jahre alte Frau wegen Mordes sowie Betruges mit Urkundenfälschung in drei Fällen verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr vor, im Juni 2008 eine 26-jährige Mutter zweier Kinder in ihrer Erlanger Wohnung erstochen zu haben. Das Opfer trug den Vornamen Jessica. Zu dem Prozess sind 65 Zeugen und neun Sachverständige geladen.

Mit ihrer Tat soll die mutmaßliche Mörderin nach Angaben der Staatsanwaltschaft versucht haben, eine andere Straftat zu verdecken. Die Anklagebehörde geht davon aus, dass die Tatverdächtige unerlaubt die EC-Karte des Ehemannes der zweifachen Mutter benutzt hatte. Dabei entstand ein Schaden von mehr als 7000 Euro. Das 26-jährige Opfer hatte die 28-Jährige in Verdacht und deshalb versucht, eine Gegenüberstellung mit einem Bankangestellten zu organisieren.

Um die 26-jährige Jessica von dieser Idee abzubringen, soll die Tatverdächtige sie in ihrer Wohnung aufgesucht haben. Da die 26- Jährige weiter an ihrem Vorhaben festhielt, soll sie mehrfach auf die zweifache Mutter eingestochen haben. Im Fall einer Verurteilung droht der Angeklagten eine lebenslange Freiheitsstrafe. Sie sitzt seit Oktober 2008 in Untersuchungshaft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Eine 19-Jährige ist bei Siegsdorf  im Landkreis Traunstein mit ihrem Wagen gegen einen Baum geprallt und tödlich verletzt worden.
19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot

Kommentare