Mordprozess gegen Mutter: Baby mit Handtuch erstickt

Augsburg - Eine Mutter hat am Dienstag zu Beginn des Prozesses um die Ermordung ihrer kleinen Tochter vor dem Augsburger Landgericht ihr Geständnis wiederholt.

Über ihre Anwältin ließ sie eine Erklärung verlesen. Sie bereue die Tat zutiefst, hieß es darin. Es tue ihr unendlich leid. Ihr Kind sei ihr Ein und Alles gewesen. Sie sei jedoch damals völlig am Ende gewesen und habe nur noch an den Tod gedacht.

Die 34-jährige Frau aus Dillingen hatte dem vierjährigen Mädchen laut Anklage im Juli 2009 erst ein Kissen auf das Gesicht gedrückt und das Kind dann mit einem nassen Handtuch erstickt. Die Angeklagte sitzt seit der Tat in Untersuchungshaft. Ihr droht eine lebenslange Freiheitsstrafe.

Die Frau erklärte zum Prozessauftakt allerdings, sie wolle ihr Geständnis bei der Festnahme nach der Tat in einzelnen Punkten korrigieren. Es stimme nicht, dass sie das Kind habe aus dem Weg schaffen wollen, um die Beziehung zu ihrem Geliebten zu ermöglichen.

Um diese Details zu klären, wird das Gericht voraussichtlich weitere Prozesstage ansetzen. Unter anderen könnten dann die Polizeibeamten als Zeugen gehört werden, die nach der Festnahme die Vernehmung der Frau führten. Das Urteil könnte dann nicht wie ursprünglich geplant noch diese Woche gesprochen werden. Bisher waren lediglich zwei Verhandlungstage angesetzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Biotonnen sind “a Glump“: Provinzposse um amtliche Mülleimer-Bastelkurse 
Im Landkreis Augsburg beschweren sich etliche Bürger über Risse in ihren Mülltonnen. Der Landkreis wollte daher nun Bastelkurse anbieten. Nicht mit uns, sagen die Bürger.
Biotonnen sind “a Glump“: Provinzposse um amtliche Mülleimer-Bastelkurse 
Eine Bluttat in besten Kreisen: Eliteschüler tötet eigene Mutter
Uli W. hat eingeräumt, seine Mutter Ute (53) umgebracht zu haben. Ein Richter hat am Freitag Haftbefehl erlassen, der 20-Jährige sitzt jetzt in U-Haft.
Eine Bluttat in besten Kreisen: Eliteschüler tötet eigene Mutter
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mit enormen Aufwand setzt die Polizei die Puzzlestücke im Fall der getöteten Mutter aus Altenmarkt zusammen. Nachdem die Beamten bereits den Sohn verhaftet haben, nahmen …
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Das Asylbewerberzentrum in einer Ex-Kaserne im oberbayerischen Manching war schon immer umstritten. Nun will die Polizei dort mehr kontrollieren, weil die Zahl der von …
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching

Kommentare