Hat er einen Landsmann erschlagen?

Mordverdächtiger in der Oberpfalz geschnappt

Pleystein - Die Bundespolizei hat in der Oberpfalz einen Mordverdächtigen aus Weißrussland gefasst. Die Beamten durchsuchten seinen Wagen, fanden jedoch statt einer Pistole nur einen waffenähnlichen Gegenstand. 

Der 36-Jährige soll im Jahr 2007 in seiner Heimat einen Mann mit zahlreichen Schlägen einer Eisenstange getötet haben, teilte die Bundespolizei am Dienstag mit. Zudem soll er das Auto und 63 000 US-Dollar (etwa 58 600 Euro) des Opfers unterschlagen haben. 

Bei der Festnahme am Montag auf der Autobahn 6 bei Pleystein (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) waren die Beamten besonders vorsichtig, weil der Mordverdächtige als gewalttätig und bewaffnet galt. 

Bei der Durchsuchung des Wagens entdeckten die Bundespolizisten aber lediglich eine Paintballwaffe. Der 36-Jährige soll nun nach Weißrussland ausgeliefert werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3

Kommentare