Bundesregierung: Deutsches Todesopfer bei Anschlag in Kabul

Bundesregierung: Deutsches Todesopfer bei Anschlag in Kabul

Fahndungserfolg

Mordverdächtiger in Kempten verhaftet

Kempten - Eine Woche nach dem Mord an einer 63-jährigen Witwe in Kempten ist ein Tatverdächtiger verhaftet worden. Es handle sich um eine „Person aus dem engeren Umfeld der Getöteten.“

Das teilte die Polizei am Freitag mit. Der Mann bestreite die Bluttat. Der Ermittlungsrichter habe ihm den Haftbefehl wegen dringenden Mordverdachts am Mittag eröffnet. Die alleinstehende Witwe war am Samstag vergangener Woche erstochen in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus gefunden worden. Sie war Mitte oder Ende der Woche durch mehrere Messerstiche in den Rumpf umgebracht worden. Der Täter war nach Polizeiangaben ohne Gewaltanwendung in die Wohnung gelangt. Rund 25 Beamte der Kripo-Ermittlungsgruppe „Parterre“ und der bayerischen Polizei hatten auch über Weihnachten an dem Fall gearbeitet. Am Tatort und in der Umgebung seien über 150 Spuren gesichert worden, die weiter ausgewertet würden, teilte das Polizeipräsidium mit.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niederbayer lernt Frauen über Dating-App „Lovoo“ kennen - und soll beide am selben Tag vergewaltigt haben
Was als Flirt begann endete für zwei Frauen in einem Martyrium: Ein 34-Jähriger soll sie missbraucht haben. 
Niederbayer lernt Frauen über Dating-App „Lovoo“ kennen - und soll beide am selben Tag vergewaltigt haben
Wetterchaos in München und Umland: Erst Schnee und Glätte, am Mittwoch Frühling
Der deutsche Wetterdienst warnte am Montagmorgen vor überfrierender Nässe und Glatteis in München und den angrenzenden Landkreisen. Das Chaos war perfekt - und geht …
Wetterchaos in München und Umland: Erst Schnee und Glätte, am Mittwoch Frühling
Polizei steht vor Rätsel: Fahrer steigt mitten auf A9-Brücke aus - und stürzt 40 Meter in den Tod
Eine verhängnisvolle Kette von Ereignissen sorgte für eine Tragödie auf der A9. Ein 33-Jährige stürzte von einer Autobahnbrücke. 
Polizei steht vor Rätsel: Fahrer steigt mitten auf A9-Brücke aus - und stürzt 40 Meter in den Tod
Kritische Lawinengefahr in den Alpen: Warnzentralen schlagen Alarm
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. Am Montag herrscht weiter große Lawinengefahr in den …
Kritische Lawinengefahr in den Alpen: Warnzentralen schlagen Alarm

Kommentare