Angeklagter gestand

Mordversuch mit Rohrbombe: Rentner verurteilt

Amberg - Mit einer selbst gebastelten Rohrbombe wollte ein Rentner aus der Oberpfalz ein Ehepaar töten. Der Anschlag misslang. Jetzt kommt der Mann hinter Gitter.

Das Landgericht Amberg verurteilte den 68-Jährigen am Mittwoch wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und gefährlicher Körperverletzung zu vier Jahren Haft, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Die Staatsanwaltschaft hatte fünfeinhalb Jahre Haft wegen versuchten Mordes gefordert.

Nach Überzeugung der Kammer hatte der Mann ein Rohrbombe gebastelt und einen Holzscheit der Familie in Steinberg am See (Landkreis Schwandorf) damit präpariert. Im Januar war der Sprengsatz im Schwedenofen der Opfer explodiert. Es gab eine große Stichflamme - nur mit viel Glück wurde niemand schwerer verletzt.

Der Angeklagte hatte die Tat im Prozess eingeräumt und sein Verhalten bedauert. Er habe nicht mit so einer starken Wirkung gerechnet und nur den Ofen beschädigen wollen. Zum Motiv hatte er jedoch geschwiegen. Der Tat ging aber offenbar ein langjähriger Streit voraus. 

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie

Kommentare