Angeklagter gestand

Mordversuch mit Rohrbombe: Rentner verurteilt

Amberg - Mit einer selbst gebastelten Rohrbombe wollte ein Rentner aus der Oberpfalz ein Ehepaar töten. Der Anschlag misslang. Jetzt kommt der Mann hinter Gitter.

Das Landgericht Amberg verurteilte den 68-Jährigen am Mittwoch wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und gefährlicher Körperverletzung zu vier Jahren Haft, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Die Staatsanwaltschaft hatte fünfeinhalb Jahre Haft wegen versuchten Mordes gefordert.

Nach Überzeugung der Kammer hatte der Mann ein Rohrbombe gebastelt und einen Holzscheit der Familie in Steinberg am See (Landkreis Schwandorf) damit präpariert. Im Januar war der Sprengsatz im Schwedenofen der Opfer explodiert. Es gab eine große Stichflamme - nur mit viel Glück wurde niemand schwerer verletzt.

Der Angeklagte hatte die Tat im Prozess eingeräumt und sein Verhalten bedauert. Er habe nicht mit so einer starken Wirkung gerechnet und nur den Ofen beschädigen wollen. Zum Motiv hatte er jedoch geschwiegen. Der Tat ging aber offenbar ein langjähriger Streit voraus. 

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Wüste Beschimpfungen bis hin zu Morddrohungen: Bambergs Erzbischof Ludwig Schick war in den vergangenen Jahren immer wieder Opfer von Hetze im Netz. Nun kommt es zum …
Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dumm gelaufen: Ein Mann veresuchte am Wochenende, ein Polizeiauto aufzubrechen - während ein Polizist im Wagen saß.
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Nach dem verheerenden Brand im Rathaus von Dillingen sollen in den kommenden Wochen die Arbeiten zum Wiederaufbau des historischen Gebäudes beginnen.
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern

Kommentare