1. Startseite
  2. Bayern

Motorrad-Gruppe in Niederbayern unterwegs: Biker kracht in BMW und stirbt – Freunde müssen es mitansehen

Erstellt:

Von: Thomas Eldersch

Kommentare

Eine Biker-Tour in Niederbayern endete am Montagnachmittag tragisch. Zwei Motorradfahrer stürzten schwer. Einer von ihnen verlor noch vor Ort sein Leben.

Geiselhöring – Am Montagnachmittag hat sich unweit von Geiselhöring (Landkreis Straubing-Bogen) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Eine Gruppe von Motorradfahren war auf einem Ausflug, als einer von ihnen in den Gegenverkehr geriet und mit einem BMW zusammenstieß. Er wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort verstarb. Seine Freunde mussten alles mitansehen.

Bei einem schweren Unfall in Niederbayern starb ein Mann. Ein weiterer wurde schwer verletzt.
Bei einem schweren Unfall in Niederbayern starb ein Mann. Ein weiterer wurde schwer verletzt. © fib Eß Winfried

Tödlicher Unfall in Niederbayern: Biker gerät in Gegenverkehr und kracht in BMW

Gegen 17 Uhr waren die sechs Biker auf der Staatsstraße 2111 von Hardt kommend in Richtung Greißing unterwegs. Auf Höhe von Geiselhöring durchfuhr die Gruppe ein Waldstück. Nachdem sie die Waldpassage hinter sich gelassen hatten, bogen sie in eine Rechtskurve ein. Hier verlor ein 65-Jähriger die Kontrolle über sein Motorrad und geriet auf die Gegenfahrbahn. Ihm kam ein 63-Jähriger in seinem BMW entgegen. Es kam zum Zusammenstoß.

Als der Biker mit dem BMW zusammengestoßen war, konnte ein 66-Jähriger aus der Bikergruppe nicht mehr rechtzeitig ausweichen und stieß mit der verunfallten Maschine zusammen, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Der 65-jährige Motorradfahrer erlitt bei dem Zusammenstoß so schwere Verletzungen, dass er noch vor Ort verstarb. Sein Freund, der 66-Jährige, wurde schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber musste ihn zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus bringen.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Tödlicher Unfall in Niederbayern: Die BMW-Insassen kommen mit leichten Verletzungen davon

Im BMW saß neben dem 63-Jährigen noch ein 37-jähriger Beifahrer. Beide wurden bei dem Unfall leicht verletzt, heißt es bei der Polizei weiter. Sie wurden ebenfalls zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme wurde die Staatsstraße in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Ein Gutachter – beauftragt von der Staatsanwaltschaft – kam zur Unfallstelle, um den Unfallhergang genauer zu untersuchen. (tel)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion