Motorradfahrer (62) stirbt bei Unfall in Seefeld

Seefeld - Bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2068 bei Seefeld ist ein Motorradfahrer (62) aus Germering getötet worden. Die 19-jährige Freundin seines Sohnes, die mit ihm auf dem Motorrad fuhr, wurde schwer verletzt.

Der 62jährige Germeringer war am Samstag gegen 20 Uhr mit seiner Yamaha auf der Staatsstraße von Herrsching in Richtung Weßling unterwegs. Als Sozia fuhr bei ihm die 19-jährige Freundin seines Sohnes mit - Der 21-jährige Sohn folgte den beiden ebenfalls auf einem Motorrad.

Zur gleichen Zeit kam ihnen von Weßling kommend der 37-jährige Unfallverursacher in seinem Auto entgegen. Als er nach links in die Mühlbachstraße nach Seefeld einbiegen wollte, übersah er die entgegenkommenden Motorradfahrer.

Obwohl der 62-Jährige eine Vollbremsung einleitete, konnte er einen Zusammenstoß mit dem Pkw des Seefelders nicht verhindern. Bei dem Unfall wurde der Motorradfahrer und seine Sozia auf die Straße geschleudert; der Wagen wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen weiteren Pkw, welcher aus der Mühlbachstraße in die Staatsstraße einbiegen wollte, geschoben.

Die 19-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus nach Starnberg gebracht, trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durch Ersthelfer und Notarzt verstarb der Germeringer noch an der Unfallstelle.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 12000 Euro. Die Pkw-Fahrer blieben unverletzt. Neben zwei Streifen der Polizei Herrsching, zwei Notärzten und Rettungswägen waren die Feuerwehren von Seefeld, Meiling, Drößling und Weßling mit 20 Mann im Einsatz.

Eine Fahrspur der Staatsstraße 2068 musste für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden. Der verkehr konnte jedoch problemlos an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

50-Jähriger bei zweitem Unfall getötet

Nur wenige Stunden zuvor war gegen 15.30 Uhr auf der Verbindungsstraße von Unterbrunn nach Oberpfaffenhofen ein weiterer Mann gestorben. Ein Neurieder (50) war laut Polizei Gauting in einer langgezogenen Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und aufs Bankett geraten. Er verlor die Kontrolle über sein Motorrad, stürzte und überschlug sich mehrfach.

Der Mann wurde von seiner eigenen Maschine getroffen und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Münchner Klinik, in der er in der Nacht auf Sonntag seinen schweren Verletzungen erlag.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Nachdem 17 Autos auf der A 73 ineinander gefahren sind, mussten 18 verletzte Personen behandelt werden. Die Fahrbahn war für mehrere Stunden gesperrt.
Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Zu einem schrecklichen Unfall kam es am Dienstagmorgen in Regensburg: ein Arbeiter wurde von einem Zug erfasst und getötet.
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Leiche in Regensburger Altstadt gefunden - Kripo ermittelt
Am Montagabend haben Polizisten eine regungslose Frau in ihrer Wohnung gefunden. Jetzt konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden.
Leiche in Regensburger Altstadt gefunden - Kripo ermittelt
Mordprozess: Muslim erstach Frau - weil sie zum Christentum konvertierte
Vor einem Supermarkt hatte ein 30-Jähriger im vergangenen Jahr eine zum Christentum konvertierte Frau niedergestochen. Jetzt steht er vor Gericht.
Mordprozess: Muslim erstach Frau - weil sie zum Christentum konvertierte

Kommentare