Fadenscheinige Ausrede

Motorradfahrer überfährt 67-Jährigen und flieht

Mähring - Ein Motorradfahrer fährt nachts einen Fußgänger an. Er kümmert sich nicht um den Mann und fährt weiter. Der 67-Jährige stirbt im Straßengraben und wird erst Stunden später gefunden.

Ein Motorradfahrer hat in der Oberpfalz einen 67 Jahre alten Fußgänger tödlich verletzt und ist einfach weitergefahren, ohne sich um den Mann zu kümmern. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde die Leiche des 67-Jährigen erst Stunden nach den Unfall in einem Straßengraben bei Griesbach (Landkreis Tirschenreuth) entdeckt.

Das Unfallopfer war nach ersten Erkenntnissen am späten Sonntagabend zu Fuß auf der linken Fahrbahnseite einer Staatsstraße zwischen Redenbach und Griesbach (Landkreis Tirschenreuth) unterwegs. In einer langgezogenen Kurve wurde der Mann von einem Fahrzeug erfasst und in den Graben geschleudert. Eine Obduktion soll die Todesursache und den genauen Todeszeitpunkt klären.

Wenige Stunden nach dem Fund der Leiche wurde ein 32-Jähriger festgenommen. An dessen nicht zugelassener Geländemaschine waren nach Polizeiangaben eindeutige Unfallspuren festgestellt worden. Die Maschine wurde sichergestellt. „Der Mann hat angegeben, dass er von einem Wildunfall in der Nacht ausgegangen war und deshalb weitergefahren ist“, sagte ein Polizeisprecher. Die Staatsanwaltschaft hat gegen den 32-Jährigen Haftbefehl beantragt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion