Motorradfahrer verletzt sich auf Flucht vor Polizei

Gemünden am Main - Die Flucht eines 17-jährigen Motorradfahrers vor einer Verkehrskontrolle der Polizei ist gründlich schief gegangen: Der junge Mann zerstörte sein Gefährt und verletzte sich anschließend.

Der 17-jährige Motorradfahrer prallte am Samstag zuerst mit seinem Motorrad gegen einen Metallpfosten - sein Fahrzeug wurde dabei komplett zerstört. Der 17-Jährige floh anschließend zu Fuß. Dabei fiel er zunächst eine Böschung hinunter, danach folgte ein drei Meter tiefer Sturz von einer Mauer. Mit einer Schürfwunde an der Hand und einer Platzwunde am Kopf blieb er schließlich benommen liegen. Nach Polizeiangaben wurde er ins Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Bluttat in besten Kreisen: Eliteschüler tötet eigene Mutter
Uli W. hat eingeräumt, seine Mutter Ute (53) umgebracht zu haben. Ein Richter hat am Freitag Haftbefehl erlassen, der 20-Jährige sitzt jetzt in U-Haft.
Eine Bluttat in besten Kreisen: Eliteschüler tötet eigene Mutter
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mit enormen Aufwand setzt die Polizei die Puzzlestücke im Fall der getöteten Mutter aus Altenmarkt zusammen. Nachdem die Beamten bereits den Sohn verhaftet haben, nahmen …
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Das Asylbewerberzentrum in einer Ex-Kaserne im oberbayerischen Manching war schon immer umstritten. Nun will die Polizei dort mehr kontrollieren, weil die Zahl der von …
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
Bei einem Unfall auf der Autobahn A8 nahe Leipheim (Landkreis Günzburg) ist am Freitagmorgen ein Mensch gestorben. Ein weiterer wurde schwer verletzt.
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter

Kommentare