Motorradfahrer verletzt sich auf Flucht vor Polizei

Gemünden am Main - Die Flucht eines 17-jährigen Motorradfahrers vor einer Verkehrskontrolle der Polizei ist gründlich schief gegangen: Der junge Mann zerstörte sein Gefährt und verletzte sich anschließend.

Der 17-jährige Motorradfahrer prallte am Samstag zuerst mit seinem Motorrad gegen einen Metallpfosten - sein Fahrzeug wurde dabei komplett zerstört. Der 17-Jährige floh anschließend zu Fuß. Dabei fiel er zunächst eine Böschung hinunter, danach folgte ein drei Meter tiefer Sturz von einer Mauer. Mit einer Schürfwunde an der Hand und einer Platzwunde am Kopf blieb er schließlich benommen liegen. Nach Polizeiangaben wurde er ins Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt

Kommentare