+
Der 38-jährige Motorradfahrer wurde bei dem Unfall rund fünf Meter weit in den Straßengraben geschleudert, wo er schwer verletzt im Bach liegen blieb.

Motorradunfall: Mann (38) in Bach geschleudert

Berchtesgaden – Ein Motorradfahrer (38) ist am Sonntagnachmittag am Auer Berg beim Überholen gegen ein Holzgeländer gekracht. Er wurde rund fünf Meter weit in einen Bach geschleudert und zog sich schwere Verletzungen zu.

Laut Polizei fuhr der 38-Jährige aus dem Landkreis Rottal-Inn als erster einer Gruppe von drei Motorradfahrern den Auer Berg von der Oberau kommend talwärts in Richtung Berchtesgaden. In der ersten Kurve überholte er ein Auto.

Als ihm ein anderes Auto entgegenkam, scherte er wieder nach rechts ein, wobei er sich verbremste, den Randstein streifte und gegen das hölzerne Brückengeländer über den Zellerbach prallte. Der 38-Jährige stürze und wurde rund fünf Meter weit nach rechts in den Straßengraben geschleudert, wo er schwer verletzt im Bach liegen blieb. Die beiden anderen Motorradfahrer und weitere Verkehrsteilnehmer leisteten sofort Erste Hilfe und setzten einen Notruf ab, woraufhin die Leitstelle Traunstein um 15.14 Uhr das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen, dem Berchtesgadener Notarzt und dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ alarmierte.

Motorradunfall: Mann (38) in Bach geschleudert

Motorradunfall: Mann (38) in Bach geschleudert

Um den Verunglückten mit der Schleifkorbtrage aus dem Bachbett zu bergen forderten die Einsatzkräfte um 15.26 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden und den Löschzug Au an. Nachdem er an der Unfallstelle erstversorgt worden war, wurde der Mann im Rettungswagen weiter stabilisiert und zum Auerdörfl gefahren, wo die Hubschrauberbesatzung zuvor gelandet war.

Notarzt und Rettungsassistenten lagerten den 38-Jährigen in den Helikopter um und flogen ihn ins Salzburger Unfallkrankenhaus. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Rettung aus dem Bachbett, reinigte die Fahrbahn und sicherte die Unfallstelle ab.

Die Polizei bittet den Autofahrer, der dem verunglückten Motorradfahrer zum Zeitpunkt des Unfalls entgegenkam, sich als Zeuge zu melden (Telefon 08652/9467-0). Die B319 war während der Rettungs- und Aufräumarbeiten rund eine Stunde lang gesperrt.

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Seitenstreifen überholt - Biker schwer verletzt
Ein Motorradfahrer ist auf der A96 bei einem verbotenen Überholmanöver auf dem Seitenstreifen schwer verletzt worden.
Auf Seitenstreifen überholt - Biker schwer verletzt
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Gewürgt, geschlagen und getreten - und zum Schluss die Treppe hinuntergeworfen: Vor einem Jahr wurde eine 84 Jahre alte Frau im mittelfränkischen Feuchtwangen ermordet. …
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Nach Vergewaltigung: 550 Rosenheimer gehen freiwillig zum DNA-Test
Mit dem ersten Massengentest im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, versuchen die Ermittler den Vergewaltiger einer jungen Frau in Rosenheim zu finden. 
Nach Vergewaltigung: 550 Rosenheimer gehen freiwillig zum DNA-Test
Wie München und Bayern von Bahn-Verbesserungen profitieren sollen 
Mit 300 km/h nach Berlin - und im ICE 4 nach Hamburg: Die Deutsche Bahn kündigt für München und ganz Bayern eine Reihe von Verbesserungen an. 
Wie München und Bayern von Bahn-Verbesserungen profitieren sollen 

Kommentare