+
Der 38-jährige Motorradfahrer wurde bei dem Unfall rund fünf Meter weit in den Straßengraben geschleudert, wo er schwer verletzt im Bach liegen blieb.

Motorradunfall: Mann (38) in Bach geschleudert

Berchtesgaden – Ein Motorradfahrer (38) ist am Sonntagnachmittag am Auer Berg beim Überholen gegen ein Holzgeländer gekracht. Er wurde rund fünf Meter weit in einen Bach geschleudert und zog sich schwere Verletzungen zu.

Laut Polizei fuhr der 38-Jährige aus dem Landkreis Rottal-Inn als erster einer Gruppe von drei Motorradfahrern den Auer Berg von der Oberau kommend talwärts in Richtung Berchtesgaden. In der ersten Kurve überholte er ein Auto.

Als ihm ein anderes Auto entgegenkam, scherte er wieder nach rechts ein, wobei er sich verbremste, den Randstein streifte und gegen das hölzerne Brückengeländer über den Zellerbach prallte. Der 38-Jährige stürze und wurde rund fünf Meter weit nach rechts in den Straßengraben geschleudert, wo er schwer verletzt im Bach liegen blieb. Die beiden anderen Motorradfahrer und weitere Verkehrsteilnehmer leisteten sofort Erste Hilfe und setzten einen Notruf ab, woraufhin die Leitstelle Traunstein um 15.14 Uhr das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen, dem Berchtesgadener Notarzt und dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ alarmierte.

Motorradunfall: Mann (38) in Bach geschleudert

Motorradunfall: Mann (38) in Bach geschleudert

Um den Verunglückten mit der Schleifkorbtrage aus dem Bachbett zu bergen forderten die Einsatzkräfte um 15.26 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden und den Löschzug Au an. Nachdem er an der Unfallstelle erstversorgt worden war, wurde der Mann im Rettungswagen weiter stabilisiert und zum Auerdörfl gefahren, wo die Hubschrauberbesatzung zuvor gelandet war.

Notarzt und Rettungsassistenten lagerten den 38-Jährigen in den Helikopter um und flogen ihn ins Salzburger Unfallkrankenhaus. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Rettung aus dem Bachbett, reinigte die Fahrbahn und sicherte die Unfallstelle ab.

Die Polizei bittet den Autofahrer, der dem verunglückten Motorradfahrer zum Zeitpunkt des Unfalls entgegenkam, sich als Zeuge zu melden (Telefon 08652/9467-0). Die B319 war während der Rettungs- und Aufräumarbeiten rund eine Stunde lang gesperrt.

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starke Gewitter suchen Bayern heim - davor warnt der Wetterdienst
Schon am Montagabend zogen mehrere größere Gewitter über Bayern. Nun, zum Dienstagabend hin, wird die Lage wieder ähnlich brenzlich. Der Deutsche Wertterdienst warnt.
Starke Gewitter suchen Bayern heim - davor warnt der Wetterdienst
„Animal Hoarding“ in Bayern: Polizei findet tote und abgemagerte Hunde in Lagerhalle
Die Polizei hat in einer Lagerhalle nahe Augsburg einen grausigen Fund gemacht: Sie fanden zehn stark abgemagerte und verletzte Hunde - einer der Hunde war bereits tot. …
„Animal Hoarding“ in Bayern: Polizei findet tote und abgemagerte Hunde in Lagerhalle
Junge Männer werfen Steine und Paletten auf fahrende Autos: Das ist ihre irre Begründung
Zwei junge Männer im Alter von 16 und 19 Jahren sollen zahlreiche große Steine und Holzpaletten auf fahrende Autos, Lastwagen und einen Zug geworfen haben. Ein Beifahrer …
Junge Männer werfen Steine und Paletten auf fahrende Autos: Das ist ihre irre Begründung
Bei Schweinfurt: Dieb klaut ganzes Weizenfeld
Diebesfahrt mit schwerem Gerät: Ein Unbekannter hat im unterfränkischen Geldersheim (Landkreis Schweinfurt) ein Weizenfeld abgeerntet.
Bei Schweinfurt: Dieb klaut ganzes Weizenfeld

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.