Tötungsdelikt, Mühldorf a. Inn, Senioren
+
In diesem Gebäude kam es zu dem tötlichen Streit.

Kripo übernimmt Ermittlungen

Seniorenstreit in Bayern eskaliert: Mann von Nachbar abgestochen - Täter mit überraschender Reaktion

  • Susanne Sasse
    vonSusanne Sasse
    schließen

Tödlicher Nachbarschaftsstreit unter Senioren: In Mühldorf am Inn hat ein 78 Jahre alter Mann einen 68-Jährigen erstochen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Mühldorf - Hinter der Milchglas-Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in einem ruhigen Mühldorfer Stadtteil haben sich Samstagmittag entsetzliche Szenen abgespielt. Hier hatten Nachbarn und Mitarbeiter des Bayerischen Roten Kreuzes versucht, das Leben eines 68-jährigen Mühldorfers zu retten. Sogar ein Hubschrauber der Luftrettung des Bundesinnenministeriums war im Einsatz – vergebens. Das Opfer starb später im Krankenhaus an den Folgen eines Messerangriffs.

Dieser hatte sich im Keller des Mehrfamilienhauses zugetragen. Ein 78-jähriger Nachbar hatte dort laut Polizeibericht von Sonntag mit einem Messer auf den 68-Jährigen eingestochen.

In Eschenz (Schweiz) wurden drei Deutsche tot aufgefunden. Es handelt sich um einen Mann (38) und zwei Kinder (4, 7). Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus.

Täter überrascht: Er stellt sich der Mühldorfer Polizei wehrlos

Nach der Tat ging der betagte Täter in seine Wohnung, rief den Notruf und ließ sich dann von der Polizei widerstandslos festnehmen. Die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen durch den Notarzt und die BRK-Rettungskräfte konnten letztendlich das Leben des Opfers leider nicht mehr retten, ebensowenig der Transport ins Krankenhaus.

Lesen Sie auch: In Regensburg hat die Polizei am Mittwoch zunächst einen verletzten Mann im Gebüsch gefunden. Kurz darauf entdeckten sie in einer nahen Wohnung eine tote Frau. Die Polizei ermittelt.

Der mutmaßliche Täter stellte sich nach der entsetzlichen Tat selbst. Er sitzt seit Sonntag in Untersuchungshaft. Den Haftbefehl hatte am Sonntag ein Ermittlungsrichter am Amtsgericht Mühldorf unterschrieben. Die Staatsanwaltschaft Traunstein geht von einem vorsätzlichen Tötungsdelikt aus und leitet die Ermittlungen der Kriminalpolizei Mühldorf.

Ob der Streit, der schließlich tödlich endete, schon lange schwelte, dazu gab es am Sonntag keine Stellungnahme der Polizei. Bei den Beamten hieß es nur, es sei etwas passiert, aber jede Information an die Öffentlichkeit müsse eng mit der Staatsanwaltschaft abgestimmt werden.

Wie es zu der Bluttat kommen konnte, wird von der Kriminalpolizei Mühldorf noch ermittelt. Da die Tat am Samstagmittag mitten in einem Wohngebiet geschah, haben viele Bewohner von ihr beziehungsweise von den verzweifelten Versuchen der Rettungsdienste etwas mitbekommen. Ein Hubschrauber war mitten im Wohngebiet gelandet. Doch selbst ein schneller Transport in die Klinik konnte den Tod des Opfers nicht mehr verhindern.

In Mühldorf a. Inn eskaliert ein Seniorenstreit - Mann stirbt

Am frühen Sonntagmorgen wurden in Niederbayern zwei Esel auf der Straße überfahren. Sie starben noch am Unfallort. Bayerns Vize-Ministerpräsident Hubert Aiwanger fordert in einer Rede, dass sich jeder Bürger in Deutschland mit einem Messer bewaffnen dürfen sollte - damit sorgt er für einen Aufschrei in der Politik. 

In Mühldorf am Inn ist am Dienstagabend (19. November) ein Nachbarschaftsstreit eskaliert. Ein 46-Jähriger soll einen 57-jährigen Mann mit einem Messer angegriffen haben. Im Dezember wurde in einem Augsburger Mehrfamilienhaus ein Mann getötet. Jetzt wurde dort eingebrochen - Nachbarn haben einen schlimmen Verdacht.

Hinter einem Supermarkt der Kette Real in Neumarkt in der Oberpfalz kam es am Donnerstag (20. Februar) zu einem Streit. Am Ende war eine Frau (36) tot.

Auch interessant

Butter-Rückruf: Ernste Gesundheitsgefahr besteht auch für Kinder
Butter-Rückruf: Ernste Gesundheitsgefahr besteht auch für Kinder
Butter-Rückruf: Ernste Gesundheitsgefahr besteht auch für Kinder
Corona: Kardiologe mit deutlichen Vorwürfen gegen deutsche Virologen - „Kapitaler Fehler“
Corona: Kardiologe mit deutlichen Vorwürfen gegen deutsche Virologen - „Kapitaler Fehler“
Corona: Kardiologe mit deutlichen Vorwürfen gegen deutsche Virologen - „Kapitaler Fehler“
Steht Deutschland ein gewaltiger Vulkanausbruch bevor? US-Forscher beunruhigt: „Es braut sich etwas zusammen“
Steht Deutschland ein gewaltiger Vulkanausbruch bevor? US-Forscher beunruhigt: „Es braut sich etwas zusammen“
Steht Deutschland ein gewaltiger Vulkanausbruch bevor? US-Forscher beunruhigt: „Es braut sich etwas zusammen“
Butter im Rückruf: Achtung! Diese Butter gefährdet ihre Gesundheit
Butter im Rückruf: Achtung! Diese Butter gefährdet ihre Gesundheit
Butter im Rückruf: Achtung! Diese Butter gefährdet ihre Gesundheit
Sommer-Prognose für Deutschland: Experte erwartet deutliche Wetter-Wende - und nennt Zeitpunkt
Sommer-Prognose für Deutschland: Experte erwartet deutliche Wetter-Wende - und nennt Zeitpunkt
Sommer-Prognose für Deutschland: Experte erwartet deutliche Wetter-Wende - und nennt Zeitpunkt
Coronavirus: Jetzt „explodieren“ die Zahlen am anderen Ende Europas - drastische Konsequenzen drohen
Coronavirus: Jetzt „explodieren“ die Zahlen am anderen Ende Europas - drastische Konsequenzen drohen
Coronavirus: Jetzt „explodieren“ die Zahlen am anderen Ende Europas - drastische Konsequenzen drohen
Corona: Paukenschlag in NRW - Gericht kippt Laschets Gütersloh-Lockdown
Corona: Paukenschlag in NRW - Gericht kippt Laschets Gütersloh-Lockdown
Corona: Paukenschlag in NRW - Gericht kippt Laschets Gütersloh-Lockdown
ZDF-Moderatorin Andrea Kiewel in Rage: Sie teilt gegen Corona-Experte Lauterbach aus
ZDF-Moderatorin Andrea Kiewel in Rage: Sie teilt gegen Corona-Experte Lauterbach aus
ZDF-Moderatorin Andrea Kiewel in Rage: Sie teilt gegen Corona-Experte Lauterbach aus

Kommentare