Ekel-Alarm bei Fleischhersteller: Firma stoppt sofort Produktion - Schaden in Millionenhöhe

Ekel-Alarm bei Fleischhersteller: Firma stoppt sofort Produktion - Schaden in Millionenhöhe
+
In diesem Gebäude kam es zu dem tötlichen Streit.

Kripo übernimmt Ermittlungen

Seniorenstreit in Bayern eskaliert: Mann von Nachbar abgestochen - Täter mit überraschender Reaktion

  • schließen

Tödlicher Nachbarschaftsstreit unter Senioren: In Mühldorf am Inn hat ein 78 Jahre alter Mann einen 68-Jährigen erstochen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Mühldorf - Hinter der Milchglas-Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in einem ruhigen Mühldorfer Stadtteil haben sich Samstagmittag entsetzliche Szenen abgespielt. Hier hatten Nachbarn und Mitarbeiter des Bayerischen Roten Kreuzes versucht, das Leben eines 68-jährigen Mühldorfers zu retten. Sogar ein Hubschrauber der Luftrettung des Bundesinnenministeriums war im Einsatz – vergebens. Das Opfer starb später im Krankenhaus an den Folgen eines Messerangriffs.

Dieser hatte sich im Keller des Mehrfamilienhauses zugetragen. Ein 78-jähriger Nachbar hatte dort laut Polizeibericht von Sonntag mit einem Messer auf den 68-Jährigen eingestochen.

Täter überrascht: Er stellt sich der Mühldorfer Polizei wehrlos

Nach der Tat ging der betagte Täter in seine Wohnung, rief den Notruf und ließ sich dann von der Polizei widerstandslos festnehmen. Die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen durch den Notarzt und die BRK-Rettungskräfte konnten letztendlich das Leben des Opfers leider nicht mehr retten, ebensowenig der Transport ins Krankenhaus.

Lesen Sie auch: In Regensburg hat die Polizei am Mittwoch zunächst einen verletzten Mann im Gebüsch gefunden. Kurz darauf entdeckten sie in einer nahen Wohnung eine tote Frau. Die Polizei ermittelt.

Der mutmaßliche Täter stellte sich nach der entsetzlichen Tat selbst. Er sitzt seit Sonntag in Untersuchungshaft. Den Haftbefehl hatte am Sonntag ein Ermittlungsrichter am Amtsgericht Mühldorf unterschrieben. Die Staatsanwaltschaft Traunstein geht von einem vorsätzlichen Tötungsdelikt aus und leitet die Ermittlungen der Kriminalpolizei Mühldorf.

Ob der Streit, der schließlich tödlich endete, schon lange schwelte, dazu gab es am Sonntag keine Stellungnahme der Polizei. Bei den Beamten hieß es nur, es sei etwas passiert, aber jede Information an die Öffentlichkeit müsse eng mit der Staatsanwaltschaft abgestimmt werden.

Wie es zu der Bluttat kommen konnte, wird von der Kriminalpolizei Mühldorf noch ermittelt. Da die Tat am Samstagmittag mitten in einem Wohngebiet geschah, haben viele Bewohner von ihr beziehungsweise von den verzweifelten Versuchen der Rettungsdienste etwas mitbekommen. Ein Hubschrauber war mitten im Wohngebiet gelandet. Doch selbst ein schneller Transport in die Klinik konnte den Tod des Opfers nicht mehr verhindern.

In Mühldorf a. Inn eskaliert ein Seniorenstreit - Mann stirbt

Am frühen Sonntagmorgen wurden in Niederbayern zwei Esel auf der Straße überfahren. Sie starben noch am Unfallort. Bayerns Vize-Ministerpräsident Hubert Aiwanger fordert in einer Rede, dass sich jeder Bürger in Deutschland mit einem Messer bewaffnen dürfen sollte - damit sorgt er für einen Aufschrei in der Politik. 

In Mühldorf am Inn ist am Dienstagabend (19. November) ein Nachbarschaftsstreit eskaliert. Ein 46-Jähriger soll einen 57-jährigen Mann mit einem Messer angegriffen haben.

Meistgelesene Artikel

Mitten in Augsburg: Siebenköpfige Gruppe schlägt auf Passanten ein - Mann tot
In Augsburg ist am Freitagabend (6. Dezember) ein Streit zwischen zwei Paaren und einer Gruppe junger Männer eskaliert. Ein 49-Jähriger starb.
Mitten in Augsburg: Siebenköpfige Gruppe schlägt auf Passanten ein - Mann tot
Vollsperrung nach heftigem Unfall auf A8: Autos in Flammen - erste Details nun klar
Auf der A8 kam es am Freitagmorgen zu einem Unfall. Demnach waren vier Fahrzeuge verwickelt. Die Autobahn wurde komplett gesperrt.  Wie lange die Sperrung anhält, ist …
Vollsperrung nach heftigem Unfall auf A8: Autos in Flammen - erste Details nun klar
Polizisten halten Auto auf und finden Furchtbares  im Kofferraum - Fahrer reagiert teilnahmslos
Beamten kontrollierten einen verdächtigen Wagen auf der A73. Im Kofferraum erwartete sie das kalte Grauen. Nun gibt es erstmals Details zu dem spektakulären Fall.
Polizisten halten Auto auf und finden Furchtbares  im Kofferraum - Fahrer reagiert teilnahmslos
Bei Mountainbike-Tour zum Gardasee: Streit um Pinkelpausen läuft komplett aus dem Ruder
Drei Männer enden nach einer gebuchten Mountainbike-Tour von Nürnberg zum Gardasee vor Gericht. Der irre Grund - es gab Streit über zu viele Pinkelpausen.
Bei Mountainbike-Tour zum Gardasee: Streit um Pinkelpausen läuft komplett aus dem Ruder

Kommentare