+
Nikolai Antchev ist auf der Flucht

Wer kennt diesen Einbrecher?

Mühldorf - Eine Kapuze wurde ihm zum Verhängnis: Die Polizei hat einen mutmaßlichen Serieneinbrecher identifiziert, der 47-jährige Bulgare ist auf der Flucht. Die Ermittler setzen auf die Unterstützung durch die Bevölkerung.

Eine bei einem Einbruch am 15. Dezember in Ampfing zurückgelassene Kapuze wurde dem Mann jetzt zum Verhängnis. Ein Hausbewohner hatte ihn auf frischer Tat ertappt und dem fliehenden Einbrecher eine Kapuze vom Kopf gerissen. Bei der kriminaltechnischen Untersuchung des Kleidungsteiles durch Spezialisten des Landeskriminalamtes konnte eine DNA-Spur gesichert werden.

Ein routinemäßiger Suchlauf ergab dann eine Übereinstimmung mit einem im Zusammenhang mit anderen Straftaten gespeicherten DNA-Profil eines 47-jährigen Mannes aus Bulgarien. Gegen diesen besteht bereits ein Haftbefehl wegen mehrerer Einbrüche im südostbayerischen Raum. Zudem wird er für den Zeitraum November/Dezember 2010 von den Ermittlern der Kripo Mühldorf einer ganzen Reihe von Dämmerungswohnungseinbrüchen im Landkreis Mühldorf verdächtigt.

Bei dem mutmaßlichen Serieneinbrecher handelt es sich um den 47-jährigen Nikolai Antchev. Der Mann tritt jedoch mit unterschiedlichen Personalien auf. Er ist etwa 1,75 Meter groß, von kräftiger Statur und spricht deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe:

  • Wo hat sich der Bulgare in den letzten Monaten aufgehalten?
  • Wer kann etwas über einen möglichen Aufenthaltsort sagen?
  • Wer kann sonstige sachdienliche Angaben dazu machen? Hinweise werden erbeten unter Telefon 08631/3673-0 an die Kriminalpolizeistation Mühldorf oder an jede andere Polizeidienststelle.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schule verbietet Eltern das Fotografieren
Aus Angst vor Klagen hat eine Grundschule in der Region Eltern per Rundbrief das Fotografieren und Filmen auf dem Schulgelände komplett verboten.
Schule verbietet Eltern das Fotografieren
Mann schwimmt vor Polizei davon - aber die Beamten sind erfinderisch
Nach einem Unfall ist ein Mann in Pettstadt vor der Polizei geflüchtet - und zwar schwimmend. Mit der Reaktion der Beamten hat er wohl nicht gerechnet.
Mann schwimmt vor Polizei davon - aber die Beamten sind erfinderisch
Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia Lösche vermisst. Die letzte Spur führt zu einem 40-jährigen Lastwagenfahrer, mit dem sie in ihre bayerische …
Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?
Klimawandel und Insektensterben: Warum alte Obstsorten wieder im Kommen sind
Wegen des Insektensterbens könnten Streuobstwiesen wieder wichtiger werden. Meist wachsen hier alte Obstsorten abseits des vereinheitlichten Supermarkt-Geschmacks. 
Klimawandel und Insektensterben: Warum alte Obstsorten wieder im Kommen sind

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.