+
Nikolai Antchev ist auf der Flucht

Wer kennt diesen Einbrecher?

Mühldorf - Eine Kapuze wurde ihm zum Verhängnis: Die Polizei hat einen mutmaßlichen Serieneinbrecher identifiziert, der 47-jährige Bulgare ist auf der Flucht. Die Ermittler setzen auf die Unterstützung durch die Bevölkerung.

Eine bei einem Einbruch am 15. Dezember in Ampfing zurückgelassene Kapuze wurde dem Mann jetzt zum Verhängnis. Ein Hausbewohner hatte ihn auf frischer Tat ertappt und dem fliehenden Einbrecher eine Kapuze vom Kopf gerissen. Bei der kriminaltechnischen Untersuchung des Kleidungsteiles durch Spezialisten des Landeskriminalamtes konnte eine DNA-Spur gesichert werden.

Ein routinemäßiger Suchlauf ergab dann eine Übereinstimmung mit einem im Zusammenhang mit anderen Straftaten gespeicherten DNA-Profil eines 47-jährigen Mannes aus Bulgarien. Gegen diesen besteht bereits ein Haftbefehl wegen mehrerer Einbrüche im südostbayerischen Raum. Zudem wird er für den Zeitraum November/Dezember 2010 von den Ermittlern der Kripo Mühldorf einer ganzen Reihe von Dämmerungswohnungseinbrüchen im Landkreis Mühldorf verdächtigt.

Bei dem mutmaßlichen Serieneinbrecher handelt es sich um den 47-jährigen Nikolai Antchev. Der Mann tritt jedoch mit unterschiedlichen Personalien auf. Er ist etwa 1,75 Meter groß, von kräftiger Statur und spricht deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe:

  • Wo hat sich der Bulgare in den letzten Monaten aufgehalten?
  • Wer kann etwas über einen möglichen Aufenthaltsort sagen?
  • Wer kann sonstige sachdienliche Angaben dazu machen? Hinweise werden erbeten unter Telefon 08631/3673-0 an die Kriminalpolizeistation Mühldorf oder an jede andere Polizeidienststelle.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare