1. Startseite
  2. Bayern

Frau und Sohn (8) tot in verrauchtem Haus gefunden - Polizei äußert Verdacht

Erstellt:

Von: Katarina Amtmann

Kommentare

Wohnhausbrand nimmt tragisches Ende: Rettungskräfte finden zwei Leichen
Eine Frau und ihr Sohn starben in Oberfranken. © NEWS5 / Fricke

Eine Frau und ihr kleiner Sohn sind tot aus einem verrauchten Haus geborgen worden. Der Lebensgefährte hatte zuvor einen Notruf abgesetzt.

Update vom 19. August: Nach dem Tod einer Frau und ihrem Kind im oberfränkischen Münchberg geht die Polizei davon aus, dass die Mutter ihren Sohn und anschließend sich selbst getötet hat. Das teilte die Behörde am Freitag mit. Beide waren am Donnerstag in einem verrauchten Haus gefunden worden.

Haben Sie suizidale Gedanken oder haben Sie diese bei einem Angehörigen/Bekannten festgestellt? Hilfe bietet die Telefonseelsorge: Anonyme Beratung erhält man rund um die Uhr unter den kostenlosen Nummern 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222. Auch eine Beratung über das Internet ist möglich unter http://www.telefonseelsorge.de

Erstmeldung vom 18. August: Münchberg - Im oberfränkischen Münchberg (Landkreis Hof) hat sich eine Tragödie ereignet: Eine Frau und ihr acht Jahre alter Sohn sind tot aus einem verrauchten Haus geborgen worden.

Münchberg: Freund wählt Notruf - Frau und Sohn tot aus Haus geborgen

Der Lebensgefährte der 33-Jährigen hatte am Donnerstag (18. August) einen Notruf abgesetzt, wie ein Polizeisprecher sagte. Am Donnerstagnachmittag waren die Ermittler noch vor Ort, genauere Angaben zu dem Vorfall im Landkreis Hof machte die Polizei deshalb zunächst nicht.

Unklar blieb unter anderem, inwieweit es in dem Gebäude gebrannt hatte. Weitere Menschen wurden nicht verletzt.

Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.

Frau und Sohn sterben in Münchberg - Polizei ermittelt

Die Polizei hat dazu noch am Donnerstag eine kurze Pressemitteilung herausgegeben - hier im Wortlaut:

„Nach einer Rauchentwicklung in einem Haus im Münchberger Ortsteil Poppenreuth fanden Rettungskräfte am Donnerstagmittag gegen 12 Uhr zwei leblose Personen. Es handelt sich hierbei um eine Frau mittleren Alters sowie ein Kind. Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr sowie eines Notarztes kam jede Hilfe zu spät. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen.“

News5 berichtet von einem Feuer in dem Haus, das gegen 12 Uhr mittags ausgebrochen sein soll. Der 37-jährige Bewohner des Hauses soll den Brand bemerkt haben. Der hinzugerufene Notarzt habe schließlich nur noch den Tod der Mutter und ihres Sohnes feststellen können. (kam)

Ein landwirtschaftliches Anwesen in der Oberpfalz stand kürzlich in Flammen, 40 Tiere starben. Der Schaden geht in die Millionen. Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion