Großteil der Eier ist aus Massentierhaltung

München - Mehr als die Hälfte der bayerischen Hühnereier stammt aus Massentierhaltung.

Im ersten Halbjahr wurden nach Angaben des statistischen Landesamtes gut sieben von zehn Eiern in Großbetrieben mit durchschnittlich 123 000 Hennen erzeugt.

Jede Henne legte dort zwischen Januar und Juni im Schnitt 152 Eier und damit etwas mehr als die Tiere in kleineren Betrieben, wie das Amt am Dienstag in München mitteilte.

Insgesamt nahm die Zahl der Eier in den bayerischen Legehennenbetrieben im ersten Halbjahr um 11,5 Prozent auf 519 Millionen zu, weil die Betriebe mehr Hennen hielten.

Für die Statistik wurden alle bayerischen Legehennenhöfe mit mindestens 3000 Hennen erfasst. Schwerpunkt ist Niederbayern und die Oberpfalz, dort werden gut drei Viertel der Eier erzeugt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Eigentlich sollte einem 53-jährigen Ex-Priester ab Montag der Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gemacht werden. Nur wenige Minuten nach Beginn wurde der Prozess aber …
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte

Kommentare