+
Aufwändige Modernisierung: der alte S-Bahn-Zug der Baureihe ET 420. 

Züge im Berufsverkehr müssen entfallen

Schlechte Nachricht für Pendler: Bei der S-Bahn sind die Züge knapp

  • schließen

Schlechte Nachricht für Pendler der S 8 (Herrsching–Flughafen) und S 3 (Mammendorf–Holzkirchen): Bis Dezember, eventuell auch noch länger, entfallen die Taktverstärker im Berufsverkehr.

München – Die S-Bahnen werden also wie alle anderen Linien auch nur noch im 20-Minuten-Takt verkehren. „Leider sind aktuell für den Betrieb in Spitzenzeiten zu wenig Züge einsatzbereit“, begründet S-Bahn-Chef Heiko Büttner die Streichung der Taktverstärker. Neben S 3 und S 8 entfallen auch vereinzelt bei der S 2 und S 20 Züge.

Die Ursachen seien vielfältig, heißt es weiter: Bauarbeiten für eine neue Abstellanlage auf dem Werkstattgelände in München-Steinhausen schränken das Rangieren von Zügen ein. Außerdem machten kürzere Wartungsintervalle bei wichtigen Fahrzeug-Bauteilen Probleme – die Züge müssten öfter und länger ins Werk.

Zwar habe die Werkstatt zusätzliche Mitarbeiter eingestellt, versichert Büttner, diese müssten aber erst eingearbeitet werden.

Probleme macht zudem der alte S-Bahn-Zug der Baureihe ET 420, die sogenannte Olympia-S-Bahn. Die S-Bahn plant, insgesamt 36 Fahrzeuge einzusetzen, die die Flotte mit 238 Zügen des Nachfolgemodells ET 423 verstärken. Allerdings sind immer noch nicht alle alten S-Bahnen mit neuer Leit- und Sicherungstechnik nachgerüstet, sodass sie zum Beispiel nicht in den Stammstreckentunnel fahren dürfen. Die Modernisierung sei leider aufwendiger als gedacht, entschuldigt sich Büttner.  

Die neuesten Meldungen über Störungen und Ausfällen beim Münchner S-Bahn-Netz bekommen Sie laufend in unserem S-Bahn-Ticker.    

Meistgelesene Artikel

Mann (18) stirbt nach schwerer Bauchverletzung: mutmaßliche Tatwaffe sichergestellt - Kripo sucht Zeugen
Er lag auf der Straße: Ein 18-Jähriger verstirbt nach einer schweren Bauchverletzung, nun fahndet die Polizei nach einem unbekannten Täter. 
Mann (18) stirbt nach schwerer Bauchverletzung: mutmaßliche Tatwaffe sichergestellt - Kripo sucht Zeugen
Schrecklicher Unfall: Arbeiter in Getreidesilo verschüttet - Hilfe kommt zu spät
Tragische Nachrichten aus Massing in Niederbayern: Ein Lagermitarbeiter fiel beim Arbeiten in ein Getreidesilo. Jede Hilfe kam zu spät: er konnte nur noch tot geborgen …
Schrecklicher Unfall: Arbeiter in Getreidesilo verschüttet - Hilfe kommt zu spät
Tragischer Unfall mit Lkw: Baby stirbt nach Notkaiserschnitt
Ein besonders tragischer Verkehrsunfall ereignete sich im Unterallgäu: Werdende Eltern krachten in einen Lkw. Ihr Baby verstarb später im Krankenhaus. 
Tragischer Unfall mit Lkw: Baby stirbt nach Notkaiserschnitt
Nach „Kuchengipfel“: Verbot bleibt - Kita begründet Entscheidung 
In einem Kindergarten in Bissingen dürfen Eltern keinen Geburtstagskuchen mehr mitbringen. Die Eltern sind empört - trotzdem bleibt das Verbot. 
Nach „Kuchengipfel“: Verbot bleibt - Kita begründet Entscheidung 

Kommentare