+
Die Männer haben tausende Menschen um Millionen betrogen.

Gewerbs- und bandenmäßiger Betrug

Fast 6000 Menschen um mehrere Millionen betrogen - jetzt müssen drei Männer ins Gefängnis

Eine Gruppe täuschte eine lukrative, risikolose Altersvorsorge vor - und betrogen so fast 6000 Menschen um mehrere Millionen Euro. Jetzt müssen die Männer ins Gefängnis.

München - Sie hatten mit Kapitalanlagen nahezu 6000 Menschen um mehrere Millionen Euro betrogen - dafür müssen drei Männer für mehrere Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht München I verurteilte am Donnerstag einen 54 Jahre alten Bankkaufmann aus Unterfranken zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten. Die zwei Mitangeklagten müssen jeweils für dreieinhalb Jahre hinter Gitter. Alle drei seien des gewerbs- und bandenmäßigen Betrugs schuldig, erklärten die Richter einer Justizsprecherin zufolge. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Die Gruppe hatte mit ihrer Firma ein Schneeballsystem betrieben. Die Männer hatten 5830 Anlegern eine lukrative, risikolose Altersvorsorge vorgetäuscht und damit Millionenbeträge entlockt. Demnach haben die Opfer unter anderem ihre Lebens- und Rentenversicherungen oder Bausparverträge abgetreten. Das Geld hatten die Angeklagten den Ermittlungen zufolge unter anderem in höchstriskante Börsenspekulationen und ihren aufwendigen Lebensstil gesteckt. Die Männer saßen seit Februar 2017 in Untersuchungshaft und mussten sich seit April dieses Jahres vor Gericht verantworten.

dpa

Lesen Sie auch: Oberbayer verkauft Kopien von Picasso und Warhol für irrsinnige Preise - das ist seine Ausrede

Lesen Sie auch: Falsche Polizisten wollen Rentnerin (85) abzocken - doch die reagiert genial

Auch interessant: "Das ist absolute Sch****": Stadt steht wegen Tafel-Chef komplett unter Schock - Mann ist tot

Meistgelesene Artikel

Heftige Unwetter in Bayern: Zugverkehr gestört - Baum liegt auf den Gleisen
Am Sonntag hat der Sommer ein Comeback im Freistaat gefeiert. Am Abend waren heftige Folgen spürbar. Alle News zum Wetter in Bayern.
Heftige Unwetter in Bayern: Zugverkehr gestört - Baum liegt auf den Gleisen
Auto mit drei jungen Menschen von Teermaschine aufgeschlitzt - schockierendes Detail
Am Sonntag kam es bei Altötting zu einem dramatischen Unfall. Ein Autofahrer übersah eine am Fahrbahnrand stehende Teermaschine und fuhrt auf sie auf.
Auto mit drei jungen Menschen von Teermaschine aufgeschlitzt - schockierendes Detail
Mann stürzt am Grünstein 150 Meter in die Tiefe und stirbt - Identität ungeklärt
Ein Mann stürzte am Grünstein 150 Meter in die Tiefe - für ihn kam jede Hilfe zu spät. Da er keinen Ausweis bei sich trug, konnte er noch nicht identifiziert werden.
Mann stürzt am Grünstein 150 Meter in die Tiefe und stirbt - Identität ungeklärt
Nachbarschaftsstreit läuft aus dem Ruder: Mann greift zu „handelsüblichem Haushaltsreiniger“
Vier Tage nachdem in Schwabach mehrere Menschen durch das Einatmen der Dämpfe einer Flüssigkeit verletzt worden sind, steht fest, um welche Substanz es sich gehandelt …
Nachbarschaftsstreit läuft aus dem Ruder: Mann greift zu „handelsüblichem Haushaltsreiniger“

Kommentare