Flugzeug bei Ravensburg abgestürzt: Drei Tote

Flugzeug bei Ravensburg abgestürzt: Drei Tote

Stadtratsbeschluss am Mittwoch

Nächtliches Alkoholverbot am Münchner Hauptbahnhof

München/Nürnberg - Das geplante nächtliche Alkoholverbot am Münchner Hauptbahnhof ist beschlossene Sache. Die Entscheidung fällte der Stadtrat am Mittwochvormittag. 

Update 11.58 Uhr 

Der Münchner Stadtrat beschloss am Mittwoch das Alkoholverbot zwischen 22.00 und 6.00 Uhr, wie ein Sprecher der Stadt mitteilte. Die Maßnahme soll rund um den Hauptbahnhof gelten - inklusive benachbarter Straßen - und schließt sowohl den Konsum wie auch das Mitführen von Alkohol ein.

In Nürnberg hatte der Rechts- und Wirtschaftsausschuss bereits vor zwei Wochen grünes Licht für ein nächtliches Alkoholverbot rund um den dortigen Hauptbahnhof gegeben. Mit einer endgültigen Entscheidung im Nürnberger Stadtrat wurde im Laufe des Mittwochs gerechnet.

Am Mittwoch entscheiden in beiden Städten die Stadträte darüber. In München brachte der Kreisverwaltungsausschuss am Dienstag mehrheitlich ein Alkoholverbot zwischen 22.00 und 6.00 Uhr auf den Weg. In Nürnberg gab der Rechts- und Wirtschaftsausschuss bereits vor zwei Wochen grünes Licht für ein Verbot.

Seit Monaten beklagen sich in der Landeshauptstadt Geschäftsleute, Anwohner und Passanten am Hauptbahnhof über Belästigungen durch Betrunkene. Die Polizei registrierte zunehmend Streitereien, Körperverletzungen und Diebstähle und hat ihre Kontrollen verstärkt. Auch in Nürnberg hat sich das Problem mit Belästigungen durch Betrunkene, Drogenabhängige und Obdachlose seit dem vergangenen Jahr zugespitzt. Nach entsprechenden Beschlüssen könnten die Alkoholverbote schon ab Januar umgesetzt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare