Hurra - weniger Sitzenbleiber in Bayern!

München - Wenn das mal keine gute Nachricht ist: In Bayern sind im vergangenen Schuljahr weniger Schüler sitzengeblieben.

Die Zahl der Jugendlichen, die die Klasse wegen zu schlechter Noten wiederholen mussten, sei im Vergleich zum Schuljahr 2005/2006 an den Gymnasien, Realschulen und Mittelschulen gesunken. Das gab Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) am Dienstag in München bei der Vorstellung des Bildungsberichtes 2012 bekannt.

So drehten im vergangenen Schuljahr nur 2,3 Prozent der Gymnasiasten (2005/2006: 2,6 Prozent), 2,6 Prozent der Realschüler (2,9 Prozent) und 1,1 Prozent der Mittelschüler (1,7 Prozent) eine „Ehrenrunde“. Bei den Hauptschülern sei die Anzahl der Schüler ohne Abschluss um ein Viertel auf 3,1 Prozent gesunken.

Weitere Erkenntnisse des Berichtes sind, dass immer mehr Mädchen und Jungen von der Grundschule auf die Realschule und das Gymnasium wechseln. Der Bericht zeige, dass die Jugendlichen in den Schulen mittlerweile stärker individuell gefördert würden, etwa durch Ganztagsangebote und kleinere Klassen, meinte der Minister.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare