Multiple Orgasmen! Die irrste Polizeimeldung des Jahres

Neu-Ulm - "Beischlafdiebstahl", "Blindenbinde", "Rollator", "Geschlechtsverkehr" sowie multiple Orgasmen - all das passt doch nie und nimmer in eine Polizei-Pressemeldung? Von wegen!

Polizeimeldungen im Wortlaut druckt die Presse eher selten ab. Doch in diesem Fall gibt es einen guten Grund, Ihnen das Original zu zeigen. Denn wann stehen schon die Begriffe "Beischlafdiebstahl", "Blindenbinde", "Rollator", "Geschlechtsverkehr" sowie multiple Orgasmen in einer Polizeimeldung?

Viel Vergnügen mit diesem Wortlaut-Text der Polizeininspektion Neu-Ulm, der wohl skurrilsten Pressemeldung des Jahres.

"Beischlafdiebstahl"

Neu-Ulm: Am Samstag Nachmittag erschien ein 63jähriger Neu-Ulmer auf der Wache der Polizeiinspektion Neu-Ulm und wollte den Diebstahl von mehreren hundert Euro anzeigen. Bis dahin schien es sich aus polizeilicher Sicht um nichts Ungewöhnliches zu handeln. Als der bestohlene 63jährige jedoch den Vorgang genauer dem Polizeibeamten schilderte, stellte sich die Sache als nicht ganz so polizeialltäglich dar.

Der Neu-Ulmer lernte in der Bahnhofsmission in Ulm eine ca. 55jährige Dame kennen und verabredete sich zusammen für den Freitag in der Wohnung des 63jährigen. Als die derzeit noch unbekannte Dame dann beim 63jährigen am Vormittag in der Wohnung erschien, ließ er diese in seine Wohnung. In der Wohnung hatte der 63jährige seine Hose abgelegt. Darin befand sich seine Geldbörse mit mehreren hundert Euro. Während sich die Dame in der Wohnung des 63jährigen aufhielt, ging dieser für wenige Minuten auf die Toilette. Als der 63jährige dann von der Toilette zurück kam, vollzogen er und die Dame den einvernehmlichen Geschlechtsverkehr. Innerhalb weniger Minuten täuschte die Dame dann vermutlich mehrfach den Höhepunkt vor, um so den Geschlechtsverkehr zu beschleunigen und zu beenden. Als der Geschlechtsakt dann schließlich beendet wurde, verließ die Dame schon fast fluchtartig die Wohnung des 63jährigen. Dieser bemerkte dann, dass aus seiner Geldbörse mehrere hundert Euro fehlten. Die Dame wird daher nun verdächtigt, dass Bargeld aus der Geldbörse des 63jährigen entwendet zu haben, während dieser zu Beginn des Damenbesuchs auf der Toilette war.

Von der Dame ist bisher nur bekannt, da diese ca. 55 Jahre alt ist, eine kräftige Figur hat , ca. 160 cm groß ist, einen krummen Rücken "Buckel" hat, eine Blindenbinde trägt und mit einem Rollator fahren muss.

Personen die Hinweise auf die Person geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm zu melden..

Die peinlichsten Facebook-Pannen der Welt!

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chiemsee Summer zu spät evakuiert? Veranstalter wehrt sich
Das heftige Unwetter sorgte am Freitagabend beim Chiemsee Summer Festival für Chaos. Wurde das Festival zu spät abgesagt? Der Veranstalter wehrt sich in einer …
Chiemsee Summer zu spät evakuiert? Veranstalter wehrt sich
Filmreifer Unfall auf der Autobahn - 26.000 Euro Schaden
Eine 28-Jährige streifte - vermutlich wegen Sekundenschlafs - mit ihrem Wagen einen Tanklaster. Was dann geschah, ist filmreif. 
Filmreifer Unfall auf der Autobahn - 26.000 Euro Schaden
Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Bereits seit dem 17. Juli wurde ein Patient der Bezirkskliniken Mittelfranken in Ansbach vermisst. Am 29. Juli wurde dann - eher zufällig - die Leiche gefunden.
Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden
Wochenlang hielt dieser Fall die Polizei in Atem: Die junge Mutter Lisa H. (20) galt zunächst als vermisst, bis ihre Leiche in einem Plastiksack gefunden wurde. Nun …
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden

Kommentare