Murenabgang lässt Bergbahn stillstehen
1 von 31
Der Parkplatz der Hörnerbahn in Bolsterlang war am Dienstagmorgen übersät mit Geröll, Matsch und Bäumen. Eine Mure war in der Nacht knapp 300 Meter oberhalb des Parkplatzes abgegangen. Personen wurden dabei nicht verletzt.
Murenabgang lässt Bergbahn stillstehen
2 von 31
Der Parkplatz der Hörnerbahn in Bolsterlang war am Dienstagmorgen übersät mit Geröll, Matsch und Bäumen. Eine Mure war in der Nacht knapp 300 Meter oberhalb des Parkplatzes abgegangen. Personen wurden dabei nicht verletzt.
Murenabgang lässt Bergbahn stillstehen
3 von 31
Der Parkplatz der Hörnerbahn in Bolsterlang war am Dienstagmorgen übersät mit Geröll, Matsch und Bäumen. Eine Mure war in der Nacht knapp 300 Meter oberhalb des Parkplatzes abgegangen. Personen wurden dabei nicht verletzt.
Murenabgang lässt Bergbahn stillstehen
4 von 31
Der Parkplatz der Hörnerbahn in Bolsterlang war am Dienstagmorgen übersät mit Geröll, Matsch und Bäumen. Eine Mure war in der Nacht knapp 300 Meter oberhalb des Parkplatzes abgegangen. Personen wurden dabei nicht verletzt.
Murenabgang lässt Bergbahn stillstehen
5 von 31
Der Parkplatz der Hörnerbahn in Bolsterlang war am Dienstagmorgen übersät mit Geröll, Matsch und Bäumen. Eine Mure war in der Nacht knapp 300 Meter oberhalb des Parkplatzes abgegangen. Personen wurden dabei nicht verletzt.
Murenabgang lässt Bergbahn stillstehen
6 von 31
Der Parkplatz der Hörnerbahn in Bolsterlang war am Dienstagmorgen übersät mit Geröll, Matsch und Bäumen. Eine Mure war in der Nacht knapp 300 Meter oberhalb des Parkplatzes abgegangen. Personen wurden dabei nicht verletzt.
Murenabgang lässt Bergbahn stillstehen
7 von 31
Der Parkplatz der Hörnerbahn in Bolsterlang war am Dienstagmorgen übersät mit Geröll, Matsch und Bäumen. Eine Mure war in der Nacht knapp 300 Meter oberhalb des Parkplatzes abgegangen. Personen wurden dabei nicht verletzt.
Murenabgang lässt Bergbahn stillstehen
8 von 31
Der Parkplatz der Hörnerbahn in Bolsterlang war am Dienstagmorgen übersät mit Geröll, Matsch und Bäumen. Eine Mure war in der Nacht knapp 300 Meter oberhalb des Parkplatzes abgegangen. Personen wurden dabei nicht verletzt.

Murenabgang

100 Meter lange Erdfläche rauscht ins Tal - Bergbahn betroffen

Eine rund 100 Meter lange Erdfläche rauschte am Dienstagmorgen über eine Strecke von 600 Metern ins Tal. Jetzt steht die betroffene Bergbahn für zwei Wochen still.

Bolsterlang - Nach einem Murenabgang herrscht für mindestens zwei Wochen Stillstand bei der Bergbahn auf das Bolsterlanger Horn im Oberallgäu. In den kommenden Tagen soll ein Bagger den Hang sichern, wie der Betriebsleiter der Hörnerbahn, Martin Fahr, am Donnerstag mitteilte. Erst wenn die Erde rund um die betroffene Stütze nicht mehr abzurutschen droht, könne der Betrieb der Gondelbahn und der restlichen Lifte am Berg wieder beginnen.

Am Dienstagmorgen hatte sich eine rund 100 Meter lange Erdfläche unterhalb des Lifts gelöst und war über eine Strecke von 600 Metern in das Tal gerauscht. Der Fuß der einen Stütze sei zwar durch den Abgang freigelegt worden, sagte Betriebsleiter Fahr. Die Stütze an sich sei aber nicht beschädigt worden. Wie hoch der Schaden anderweitig ist, konnte er zunächst nicht sagen.

dpa/lby

Meistgesehene Fotostrecken

Bergsteiger stürzt in der Nacht am Ostufer des Königssees ab
Eine abenteuerliche Tour von vier Männern endete in der Nacht auf Samstag mit einem über fünfstündigen Rettungseinsatz der Berg- und Wasserwacht am Königssee.
Bergsteiger stürzt in der Nacht am Ostufer des Königssees ab
Wanderin nimmt beim Abstieg Abkürzung und stürzt in die Tiefe - es folgt dramatische Rettungsaktion
Eine Frau ist beim Abstieg von der Reiter Alpe in ein trockenes Bachbett gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Sie konnte noch ihren Mann anrufen - dann folgte …
Wanderin nimmt beim Abstieg Abkürzung und stürzt in die Tiefe - es folgt dramatische Rettungsaktion
Dramatische Bilder: Motorradfahrer bei Verkehrsunfall ums Leben gekommen
Bei einem Überholmanöver auf der Staatsstraße 2095 bei Seebruck wurde ein 47-jähriger Motorradfahrer aus Mühldorf schwer verletzt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. 
Dramatische Bilder: Motorradfahrer bei Verkehrsunfall ums Leben gekommen
Allein und völlig entkräftet: Bergsteiger überschätzt sich am Watzmann - mit fatalen Folgen
Fehlende Ortskenntnisse wurden einem Bergsteiger am Sonntag am Watzmann zum Verhängnis: Nachdem er sich mehrfach verstiegen hatte, war der Mann am Ende seiner Kräfte.
Allein und völlig entkräftet: Bergsteiger überschätzt sich am Watzmann - mit fatalen Folgen