+
"Puppen, Tiere, Sensationen": So lautet das Motto der Zirkusausstellung in der Augsburger Puppenkiste. Puppenspieler Hans Kautzmann drapiert eine Löwen-Marionette.

Neue Ausstellung im Puppenkisten-Museum

Die Zirkuswelt im Miniaturformat

Augsburg - Clowns, Akrobaten, ein Mäusedompteur und eine Pudeldame auf dem Einrad - das Museum der Augsburger Puppenkiste präsentiert die Welt in der Manege.

Unter dem Motto „Puppen, Tiere, Sensationen“ ist von Mittwoch an eine Ausstellung zu sehen, in der mit den berühmten Marionettenfiguren das Zirkusleben in allen Facetten gezeigt wird. Ergänzt werden die Augsburger Miniatur-Darsteller durch Leihgaben aus dem In- und Ausland. So habe das Circus Archiv Christoph Enzinger im österreichischen Krems eine große Zahl von Originalkostümen, Requisiten und Programmheften zur Verfügung gestellt, berichtete das Puppenkisten-Museum. Die Schau ist bis 1. Mai 2016 geöffnet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hitzewelle rollt auf Bayern zu: Amtlichte Warnung vor erhöhten Ozonwerten - das ist zu beachten
Die Meteorologen rechnen mit einer langen Hitzeperiode in ganz Deutschland. Auch den Freistaat wird es treffen! Alle aktuellen Wetter-Prognosen im News-Ticker. 
Hitzewelle rollt auf Bayern zu: Amtlichte Warnung vor erhöhten Ozonwerten - das ist zu beachten
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Sie wollte sich nur die Schuhe zubinden, doch dabei stürzte sie in den Tod. Die Rettungskräfte konnten der 59-Jährigen am Röthsteig im Steinernen Meer (Landkreis …
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Die querschnittsgelähmte Frau überquerte gerade einen Zebrastreifen, als sie ein Auto umfuhr. Sie blieb verletzt liegen, das Auto bretterte unerkannt weiter.
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt.
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt

Kommentare