Musiklokal Traunreut: Brandstifter verhaftet

Traunreut - Nach dem Aufsehen erregenden Brand eines bekannten Musiklokals in Traunreut hat die Polizei zwei Männer unter dringendem Tatverdacht verhaftet.

Lesen Sie dazu:

Disko-Brand in Traunreut: Belohnung für Hinweise

Musiklokal völlig abgebrannt

Das Musiklokal war am 17. Juni völlig abgebrannt, es entstand hoher Sachschaden. Schon bald nach den Löscharbeiten waren Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung erkennbar geworden. Rund zweieinhalb Monate nach dem Brand hat die Kriminalpolizei Traunstein jetzt zwei Personen verhaftet.

Wie die Polizei jetzt mitteilte, wurden bereits am vergangenen Mittwoch, den 26.08.2009, in der Nähe von Karlsruhe in Baden-Württemberg zwei dringend verdächtige männliche Personen verhaftet und in verschiedene bayerische Justizvollzugsanstalten gebracht. Zuvor war gegen beide ein Haftbefehl erlassen worden.

Bei dem Brandstifter handelt es sich um einen 29-jährigen türkischen Staatsangehörigen aus Baden-Württemberg. Dieser war von seinem 37 Jahre alten Onkel, einem deutschen Staatsbürger aus Waging am See, offensichtlich zu der Tat angestiftet worden. Die Ermittlungen zu Hintergründen, Motiv und Ablauf der Brandstiftung laufen derzeit noch.

mm

Meistgelesene Artikel

Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Weil ihr Ex-Freund sie bedrohte, rief eine Frau aus Fürth die Polizei. Doch als die Beamten versuchten, den 24-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, wurde er aggressiv.  
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Auf der Gegenfahrbahn: Autofahrerin verursacht Unfall und verletzt drei Kinder 
Aus ungeklärter Ursache geriet eine 46-jährige Autofahrerin in der Nähe von Forchheim auf die Gegenfahrbahn. Dabei verletzte sie unter anderem drei Kinder.  
Auf der Gegenfahrbahn: Autofahrerin verursacht Unfall und verletzt drei Kinder 
Polizisten dürfen umsonst mit Bus und Bahn fahren - trauriger Anlass ist ein Münchner Fall
Schon seit 2009 gibt es in Bayern die Regelung, dass Polizisten kostenlos mit Bus und Bahn fahren dürfen. Anlass für die Regelung war ein tragischer Fall in München.
Polizisten dürfen umsonst mit Bus und Bahn fahren - trauriger Anlass ist ein Münchner Fall

Kommentare