+
Abdullah Kenan Karaca

Gemeinderat beschließt

Muslim leitet Oberammergauer Passionsspiele mit

Oberammergau - Ein Muslim wird künftig die Oberammergauer Passionsspiele mit leiten. Der Gemeinderat bestimmte Abdullah Kenan Karaca zum zweiten Leiter der Passionsspiele 2020.

Er teilt sich den Job mit Christian Stückl. Für Stückl sind die 42. Passionsspiele die vierten nach 1990, 2000 und 2010. Für Karaca ist es eine Premiere. Der Rat bestimmte Stückl und sein Team mit 13 zu 5 Stimmen.

Zuvor hatten die Ratsmitglieder zeitweise heftig über das Leitungsteam diskutiert. Dabei standen allerdings nicht nur die Personalie Karaca, sondern auch die Einbindung der Dorfgemeinschaft in die Gestaltung der Passionsspiele oder das Bühnenbild im Mittelpunkt.

"Der Abdullah ist ein Oberammergauer"

„Für uns ist die entscheidende Frage: Schaffen wir es, die Kernbotschaft der Passion auf die Bühne zu bringen und das glaubwürdig den Gästen zu vermitteln?“, sagte Ratsmitglied Ludwig Utschneider, der Stückl und seinem Team nicht das Vertrauen aussprechen wollte - im Gegensatz zu dem Chef der CSU-Fraktion, Markus Köpf. Der sagte über Karaca: „Mich stört, dass ich in einem Zeitungsartikel zehnmal lesen muss: „der junge Türke“ oder „der Muslim“. Der Abdullah ist ein Oberammergauer.“

Neben Stückl und Karaca wurden auch Stefan Hageneier für Kostüme und Bühnenbild, Markus Zwink für die musikalische Gesamtleitung und Carsten Lück als technischer Leiter für die Passionsspiele in fünf Jahren bestimmt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus alt mach neu: Das passiert mit ausrangierten Polizei-Uniformen
Wer der Polizei schon immer mal an die Wäsche wollte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Bei einem Kooperationsprojekt fertigen Menschen mit Behinderung aus den …
Aus alt mach neu: Das passiert mit ausrangierten Polizei-Uniformen
Klage gegen Ausbau-Anträge: „Straße saniert, Bürger ruiniert“
Viele Hausbesitzer werden ihnen die Daumen drücken: Zwei Verbände haben Klage gegen die ungeliebten Straßenausbau-Beiträge eingereicht. Fünfstellige Beträge seien …
Klage gegen Ausbau-Anträge: „Straße saniert, Bürger ruiniert“
Polizei rätselt: Frau entdeckt fremdes Gebiss in ihrer Küche
Anstatt Fingerabdrücken hinterlässt ein Einbrecher in Coburg etwas eher Ungewöhnliches. Die Polizei ermittelt in einem kuriosen Fall.
Polizei rätselt: Frau entdeckt fremdes Gebiss in ihrer Küche
Von wegen ‚Ab in den Süden‘ - Immer mehr Störche bleiben lieber in Bayern
Der Storch gilt als Zugvogel, der den Winter in Afrika verbringt. Doch immer mehr Tiere verbringen diese Zeit mittlerweile in Bayern - trotz der Kälte. Dafür gibt es …
Von wegen ‚Ab in den Süden‘ - Immer mehr Störche bleiben lieber in Bayern

Kommentare