Nach monatelanger Gefangenschaft

Mutmaßlichen Entführungsopfern gelingt Flucht

Würzburg - Eine mutmaßlich vor Monaten aus der Ukraine entführte Frau ist in Würzburg ihren Peinigern entkommen. Sie und ihr junger Sohn seien im März verschleppt worden.

Seitdem hätten sie sich in der Hand zweier Unbekannter befunden, sagte die 28-Jährige der Polizei. Wie die Ermittler am Freitag mitteilten, gelang ihr die Flucht während einer Autofahrt. Nach Darstellung der Frau hatten die Männer am Dienstagnachmittag an einer roten Ampel nahe dem Mainufer gestoppt - da sei es ihr gelungen, das Kind zu packen und schnell auszusteigen. Anschließend habe sie sich unter die wartenden Fußgänger an der Ampel gemischt.

Völlig aufgelöst kam die junge Frau, die nur russisch spricht, zur Polizei. Zu den mutmaßlichen Hintergründen der Entführung wollte ein Sprecher sich am Freitag nicht äußern, er verwies auf die laufenden Ermittlungen der Kripo. Bislang stützten die Erkenntnisse sich allein auf die Aussage der Frau. „Grundsätzlich schenken wir dem schon Glauben“, sagte er. Die Beamten suchen nun mögliche Zeugen der Flucht und ein Ehepaar, das der Frau den Weg zur nächsten Polizeiwache zeigte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto in die Donau gefahren - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto in die Donau gefahren - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare