Mutmaßlicher Messerstecher gefasst

Marktredwitz/Bayreuth  -  Mit 13 Messerstichen soll er sein Opfer niedergestochen haben. Nun ist der 31-Jährige , der seit Dezember gesucht wird, der Polizei ins Netz gegangen.

Die Polizei hat den mutmaßlichen Messerstecher von Marktredwitz geschnappt. Im Dezember vergangenen Jahres soll der 31-Jährige im Streit einem 24-Jährigen mit 13 Messerstichen schwere Verletzungen am Oberkörper zugefügt haben. Danach ist er untergetaucht. Doch Streifenbeamten entdeckten ihn am vergangenen Donnerstag. Der 31-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft, wie die Polizei am Montag mitteilte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Sie brach mit einer Art Axt ein Fenster auf, stieg in das Haus, das ihr Ex-Mann samt Sohn bewohnt, und verursachte eine Explosion. Zum Glück für die Frau wurde sie dabei …
Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden.
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
Nach einer Auseinandersetzung mit Gästen eines Nürnberger Schnellrestaurants ist am Sonntag ein Sicherheitsmitarbeiter gestorben.
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt

Kommentare