Mutter erstickt ihr Baby

Weiden - Im oberpfälzischen Weiden soll eine Mutter ihren acht Monate alten Buben umgebracht haben. Die 25-Jährige hatte den Säugling erstickt, wie Gerichtsmediziner bei der Obduktion herausfanden.

Nach Angaben der Weidener Staatsanwaltschaft vom Dienstag hat die Frau bei den Vernehmungen angedeutet, dass sie dem Kind gegenüber ablehnend eingestellt gewesen sei.

Der von der Mutter getrenntlebende Vater hatte das tote Baby am Pfingstmontag in der Wohnung der Frau entdeckt. Daraufhin hatte der 37-Jährige die Polizei alarmiert. Gegen die 25-Jährige wurde Haftbefehl wegen Mordverdachts erlassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

78-Jährige wollte ausparken - und richtet immensen Schaden an
Sie wollte eigentlich nur ausparken. Doch dabei ist bei einer 78 Jahre alten Autofahrerin in Breitengüssbach im Landkreis Bamberg so einiges schief gelaufen.
78-Jährige wollte ausparken - und richtet immensen Schaden an
Gegen Baum geprallt - Autofahrer war nicht angeschnallt
Ein tragischer Unfall hat sich bei Reit im Winkl (Landkreis Traunstein) ereignet.
Gegen Baum geprallt - Autofahrer war nicht angeschnallt
20 Bordelle betroffen: Freudenhäuser müssen aus Landshut raus
Männer, die sich auf der Suche nach einer Prostituierten befinden, werden künftig nicht mehr in der Landshuter Altstadt fündig. Das Ordnungsamt möchte dem Treiben den …
20 Bordelle betroffen: Freudenhäuser müssen aus Landshut raus
78-Jähriger lässt Auto auf Gleisen stehen - und steigt aus
Eigentlich wollte ein 78-Jähriger nur über einen Bahnübergang in Miltenberg im Unterfranken fahren. Doch dann bemerkte er einen heran fahrenden Zug und traf eine …
78-Jähriger lässt Auto auf Gleisen stehen - und steigt aus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion