Mutter erwischt Sohn (16) bei Spritztour

Landshut - Ein 16-Jähriger ist bei einer Spritztour mit dem Auto liegengeblieben und zufällig von seiner Mutter erwischt worden. Der Jugendliche nahm anschließend Reißaus.

Der Schüler kam nach Polizeiangaben vom Donnerstag nur einige Kilometer weit, bis er den Motor mitten auf einer Hauptstraße in Landshut abwürgte. Andere Autofahrer , die nicht bemerkt hatten, dass der Fahrer zu jung für einen Führerschein war, halfen und schoben den Wagen an den Straßenrand. In diesem Augenblick fuhr zufällig seine Mutter vorbei und erkannte Auto und Sohn. Der Junge nahm Reißaus, die Polizei fand ihn später am Bahnhof und brachte ihn zu seiner Mutter. Ursprünglich wollte der Jugendliche das Auto seiner Mutter nehmen und versteckte ihren Schlüssel. Als seine Mutter mit dem Zweitschlüssel wegfuhr, nahm der Schüler kurzerhand ein anderes Fahrzeug.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen

Kommentare