Mutter von Findelkind Clemens gefunden

Immenstadt - Die Mutter eines vor knapp einem Monat in Immenstadt ausgesetzten Säuglings ist gefunden. Nach Angaben der Polizei führte ein Hinweis aus der Bevölkerung zu einer 21-jährigen Frau.

Lesen Sie dazu:

Schon wieder! Baby ausgesetzt

Findelkind: DNA-Spur der Mutter gefunden

Sie habe gestanden, das Kind am 8. August zu Hause entbunden und später in der Nähe des Krankenhauses Immenstadt abgelegt zu haben. Es sei davon auszugehen, dass die junge Mutter mit der Situation überfordert gewesen sei, hieß es. Der Vater des Kindes soll von der Aussetzung nichts gewusst haben, da er bereits vor geraumer Zeit das Allgäu verlassen habe. Nach bisherigen Erkenntnissen sollen Familie und Freunde der Frau nicht von der Geburt gewusst haben.

Zur Überprüfung der Angaben soll nun ein DNA-Abgleich vorgenommen werden. An der Decke, in die der Säugling gehüllt war, waren DNA Spuren gefunden worden, die vermutlich von der Mutter stammten. Der etwa zwei Tage alte Säugling war am 9. August in die Decke gehüllt in einem Gebüsch in der Nähe des Krankenhauses Immenstadt ausgesetzt worden.

Zwei Buben hatten das Kind beim Prospektaustragen gefunden und sofort die Notaufnahme verständigt, die sich um den Kleinen kümmerte. Inzwischen wurde das Baby vom Jugendamt Kempten in die Obhut einer Pflegefamilie gegeben, die ihm den Namen Clemens gab.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben
Er wollte offenbar einem Wildtier ausweichen. Doch das hatte für einen Mann und seinen Beifahrer im Landkreis Kulmbach fatale Folgen.
Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben
Nach Unwettern in der Region: Lage hat sich beruhigt
Das Wochenende war voller Sonnenschein - doch am Sonntagabend wird es richtig ungemütlich. Der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Unwetterwarnung für mehrere …
Nach Unwettern in der Region: Lage hat sich beruhigt
Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig
Mehrere Polizisten wollten Sonntagfrüh eine Schlägerei in der Augsburger Innenstadt schlichten. Doch dann wurden die Beamten plötzlich selbst zur Zielscheibe.
Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig
Mann setzt sich betrunken ans Steuer und rammt Motorradfahrer - Biker stirbt
Ein Mann hat sich am Samstag ans Steuer seines Wagens gesetzt und zuvor zu tief ins Glas geschaut - das kostete einen Motorradfahrer das Leben. 
Mann setzt sich betrunken ans Steuer und rammt Motorradfahrer - Biker stirbt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.