+
Rettungskräfte arbeiten in der Nacht zum Samstag in Regensburg mit einer Drehleiter an einem Fenster eines Mehrfamilienhauses. Eine 28-jährige Mutter und ihr 10 Monate altes Baby sind durch ein Feuer in dem Haus ums Leben gekommen. Ein 27 Jahre alter Mann überlebte den Brand schwer verletzt.

Mutter und Sohn sterben nach Wohnungsbrand

Regensburg - Eine 28-jährige Mutter und ihr 10 Monate altes Baby sind in Regensburg durch ein Feuer ums Leben gekommen. Ein 27 Jahre alter Mann überlebte den Brand in einem Mehrfamilienhaus schwer verletzt, wie die Polizei in Regensburg mitteilte.

Das Feuer war im Appartement eines 80-Jährigen im zweiten Stock ausgebrochen und auf die gegenüberliegende Wohnung der drei Opfer übergegriffen. Der alte Mann hatte die Flammen in seiner Wohnung bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Er selbst konnte sich aber nicht mehr rechtzeitig in Sicherheit bringen und erlitt schwere Verletzungen.

In der Nachbarwohnung fand die Feuerwehr Mutter und Sohn sowie den 27-Jährigen ebenfalls schwer verletzt auf und brachte sie ins Freie. Die junge Frau und das Baby starben aber wenig später. Der 27-Jährige wurde in eine Klinik gebracht. Nach Polizeiangaben hatten die drei Opfer wegen des dichten Qualms nicht aus ihrer Wohnung fliehen können.

Eine weitere Person, die sich im ersten Stock aufgehalten hatte, erlitt nach Polizeiangaben eine leichte Rauchvergiftung. Drei Bewohner im Erdgeschoss konnten unverletzt aus dem Haus fliehen. Die Brandursache war zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lokführer verhindert Kollision von zwei Zügen am Ammersee
In Utting fahren zwei mit Schülern besetzte Züge auf demselben Gleis ein – Grund wohl unachtsamer Fahrdienstleiter. Der Vorfall erinnert an das Unglück von Bad Aibling.
Lokführer verhindert Kollision von zwei Zügen am Ammersee
Frau tot in der Wohnung - Polizei nimmt Ehemann fest
Ein 58-Jähriger wurde am Donnerstag in Schwandorf vorläufig festgenommen. Die Polizei fand seine Ehefrau tot in der gemeinsamen Wohnung und geht von einer Gewalttat aus.
Frau tot in der Wohnung - Polizei nimmt Ehemann fest
Ticket-Erlöse veruntreut: Ermittlungen gegen Fährmann am Chiemsee
Er soll Einnahmen aus dem Fährbetrieb veruntreut haben. Jetzt wird gegen einen Fährmann am Chiemsee ermittelt, der auch Mitglied im Gemeinderat und Zweiter Bürgermeister …
Ticket-Erlöse veruntreut: Ermittlungen gegen Fährmann am Chiemsee
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Mehrere Waffen waren am Bahnhof auf einen Jugendlichen gerichtet, der eine Waffe in seinem Hosenbund trug. Dabei war die gar nicht so gefährlich, wie sie schien.
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus

Kommentare