Rettung in letzter Sekunde

Verantwortungslos: Mutter lässt Kind bei Hitze im Auto zurück

Hirschaid - In aller letzter Sekunde wurde ein kleines Mädchen aus einem abgesperrten Auto befreit, das in der prallen Sonne auf einem Parkplatz stand. Die Mutter hatte die Dreijährige in dem aufgehitzten Gefängnis zurückgelassen.

Eine Mutter hat in Hirschaid (Landkreis Bamberg) ihre drei Jahre alte Tochter im Auto zurückgelassen, das sie in der prallen Sonne geparkt hatte. Eine Zeugin rief am Dienstagnachmittag die Polizei, als sie das Mädchen in dem schwarzen Auto auf einem Parkplatz bemerkt hatte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Sanitäter der DLRG Hirschaid drückten eine leicht geöffnete Scheibe nach unten und konnten so das versperrte Fahrzeug öffnen. Das Kind sei bereits apathisch und nicht ansprechbar gewesen, hieß es in einer Mitteilung der DLRG.

Nach kurzer Behandlung konnte die Dreijährige mit ihrer 25 Jahre alten Mutter den Heimweg antreten. Die Bamberger Polizei wies im Zusammenhang mit diesen Fall darauf hin, dass bei den aktuell hohen Temperaturen keine Kinder in geparkten Autos zurückgelassen werden sollen, da ihnen schon nach kurzer Zeit Überhitzung droht. Es genüge auch nicht, das Fenster einen Spalt weit zu öffnen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare