Rettung in letzter Sekunde

Verantwortungslos: Mutter lässt Kind bei Hitze im Auto zurück

Hirschaid - In aller letzter Sekunde wurde ein kleines Mädchen aus einem abgesperrten Auto befreit, das in der prallen Sonne auf einem Parkplatz stand. Die Mutter hatte die Dreijährige in dem aufgehitzten Gefängnis zurückgelassen.

Eine Mutter hat in Hirschaid (Landkreis Bamberg) ihre drei Jahre alte Tochter im Auto zurückgelassen, das sie in der prallen Sonne geparkt hatte. Eine Zeugin rief am Dienstagnachmittag die Polizei, als sie das Mädchen in dem schwarzen Auto auf einem Parkplatz bemerkt hatte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Sanitäter der DLRG Hirschaid drückten eine leicht geöffnete Scheibe nach unten und konnten so das versperrte Fahrzeug öffnen. Das Kind sei bereits apathisch und nicht ansprechbar gewesen, hieß es in einer Mitteilung der DLRG.

Nach kurzer Behandlung konnte die Dreijährige mit ihrer 25 Jahre alten Mutter den Heimweg antreten. Die Bamberger Polizei wies im Zusammenhang mit diesen Fall darauf hin, dass bei den aktuell hohen Temperaturen keine Kinder in geparkten Autos zurückgelassen werden sollen, da ihnen schon nach kurzer Zeit Überhitzung droht. Es genüge auch nicht, das Fenster einen Spalt weit zu öffnen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare