Mutter rettet Zweijährige aus verqualmtem Zimmer

Lauf/Nürnberg - Nur knapp hat ein zwei Jahre altes Mädchen einen Zimmerbrand im elterlichen Schlafzimmer in Schwaig (Landkreis Nürnberger Land) überlebt.

Der 40 Jahre alten Mutter sei es gerade noch rechtzeitig gelungen, das Kleinkind aus dem völlig verqualmten Raum zu retten, berichtete die Polizei am Donnerstag in Nürnberg. Dennoch erlitt die Zweijährige bei dem Brand am Mittwoch schwere Rauchvergiftungen.

Nach Angaben der Polizei hatte die Mutter das Mädchen am Nachmittag ins elterliche Schlafzimmer zum Schlafen gelegt. Dort hatte es offensichtlich die Nachttischlampe eingeschaltet. Diese stürzte um. Die starke Hitze, die von der Halogenbirne ausging, entfachte ein Feuer auf Fußboden und Matratze. Die zehnjährige Schwester, die im angrenzenden Kinderzimmer spielte, bemerkte zum Glück den starken Rauch und holte sofort die Mutter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare