Mutter stirbt nach Unfall - Tochter von Passanten befreit

Hersbruck/Nürnberg - Eine 34 Jahre alte Autofahrerin ist am Samstagmorgen nach einem schweren Unfall im Nürnberger Land gestorben. Ihre neun Jahre alte Tochter wurde von Passanten aus dem Autowrack befreit und überlebte den Unfall mit schweren Verletzungen.

Wie die Polizei in Nürnberg mitteilte, waren Mutter und Tochter auf der Staatsstraße 2236 im Landkreis Nürnberger Land nahe Hersbruck unterwegs gewesen. Dort prallte das Fahrzeug mit dem Auto einer 18- Jährigen zusammen, die aus zunächst ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten war.

Durch den Aufprall wurden die 34-Jährige und ihre Tochter schwer verletzt. Passanten holten das Kind, das auf dem Beifahrersitz gesessen hatte, aus dem Auto heraus. Die Mutter, die im Wagen eingeklemmt war, musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Hubschrauber flog Mutter und Kind in eine Klinik. Während das Mädchen den Unfall überlebte, starb die 34-Jährige noch beim Transport an den Folgen ihrer Verletzungen. Die 18-jährige Fahrerin des anderen Fahrzeugs kam mit Prellungen und einem Schock davon.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche

Kommentare