+
Der verurteilte Christoph R. vor Gericht.

Jetzt spricht Michaela R. 

Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"

Bad Reichenhall - Für den Mord an einem Rentner schickte ein Gericht Christoph R. für 14 Jahre hinter Gitter. Seine Mutter lebt seitdem in Angst. Sie ist überzeugt: „Mich hätte er in dieser Nacht genauso gekillt“.

In der Nacht auf den 14. Juli 2014, während ganz Deutschland den Sieg seiner Nationalmannschaft bei der Fußball-WM feierte, tötete Christoph R. einen Rentner mit 30 Messerstichen und verletzte eine 17-Jährige schwer. Vor Gericht, das ihn zu 14 Jahren Haft verurteilte, verweigerte er die Aussage.

Zuerst konnte Michaela R. es gar nicht glauben, wie sie in einem Interview mit bgland24.de sagt, doch sie traute es ihm zu: "Christoph ist ein Ableger seines Vaters". Dass er sich im Gefängnis bessern würde, daran glaubt sie nicht. Sie blickt schon jetzt mit Todesangst auf den Tag seiner Haftentlassung. Die Mutter des heute 22-Jährigen versucht in einer Therapie zu verarbeiten, was ihr Sohn getan hat.  

Wie zornig die Mutter auf ihren Sohn ist und wie sie verhindern will, dass er sie findet, wenn er wieder in Freiheit ist, lesen Sie auf unserem Partnerportal bgland24.de .

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Kran stürzt auf Schulweg - Orkanböen von 151 km/h auf der Zugspitze
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Kran stürzt auf Schulweg - Orkanböen von 151 km/h auf der Zugspitze
Bildungsausgaben: Kein Bundesland kann Bayern folgen
Kein Bundesland gibt mehr Geld für die Bildung aus als Bayern. Knapp ein Siebtel der deutschen Bildungsausgaben stammt aus dem Freistaat.
Bildungsausgaben: Kein Bundesland kann Bayern folgen
Nach Gewaltexzess: Nürnberger Täter in Psychatrie eingewiesen
Nachdem er ohne erkennbaren Grund eine Rentnerin in Nürnberg lebensgefährlich verletzt hat, ist ein 23 Jahre alter Mann vorerst in einer psychiatrischen Klinik …
Nach Gewaltexzess: Nürnberger Täter in Psychatrie eingewiesen
Abwärtstrend setzt sich fort: Immer mehr Milchbauern geben auf
Der Milchbauer wird in Bayern seltener. Der Abwärtstrend der vergangenen Jahre hat sich heuer fortgesetzt: Anfang November gab es noch 30 489 Bauernhöfe mit Milchkühen …
Abwärtstrend setzt sich fort: Immer mehr Milchbauern geben auf

Kommentare