Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen

Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen

Wegen psychischer Erkrankung

Beschuldigte Mutter darf Gericht fernbleiben

Aschaffenburg - Im Verfahren um den Tod zweier Mädchen in Aschaffenburg darf die beschuldigte Mutter der Verhandlung weiter fernbleiben. Sie ist psychisch krank.

Das Landgericht beschloss am Freitag, das Verfahren aus Rücksicht auf den gesundheitlichen Zustand der Frau in ihrer Abwesenheit fortzuführen, wie Sprecher Günter Will mitteilte.

Die 34-Jährige ist als psychisch krank eingestuft und in einem Bezirkskrankenhaus untergebracht. Sie soll ihre beiden zwei und vier Jahre alten Töchter in der Badewanne ertränkt haben. Wegen ihres Zustandes gilt sie als schuldunfähig. Vor Gericht geht es darum, ob sie gefährlich ist und in der Psychiatrie bleiben muss.

Einen Teilerfolg erzielten die Wahlverteidiger der Frau bei der Frage der Sachverständigen. Die Kammer gab ihrem Wunsch nach, einen weiteren psychiatrischen Gutachter zuzulassen. Die Anwälte hatten das Verfahren mit zahlreichen Befangenheitsanträgen ins Stocken gebracht, die bislang jedoch stets abgelehnt wurden. Das Verfahren wird am 17. März fortgesetzt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Auf Tour in Sachsen wurde Hans Söllners Van fast von Sturm „Friederike“ geschrottet. Im Netz sorgt das für gehässige Kommentare. 
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch

Kommentare