Mysteriöse Nackte am Spielfeldrand

Neuburg/Kammel - So etwas gibt es im bayerischen Fußball nicht alle Tage: Nackte stürmten an den Rasen - und riefen etwas, das Rätsel aufgab.

Es sollte eine ganz normale B-Klasse-Partie werden. Doch nun ist das Spiel zwischen dem SV Neuburg/Kammel und dem TSV Langenhaslach das Gesprächsthema Nummer 1 im Lokalfußball rund um Günzburg: Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, stürmten Nackte an den Spielfeldrand!

Augenzeugen beschrieben der Zeitung den Vorfall. Demnach erschienen plötzlich zwei nackte Männer ans Feld, die nichts außer Kopfhauben am Leib trugen. Sie warfen bengalische Feuer auf den Rasen, riefen "Wir sind keine Hooligans" und waren genausoschnell wieder verschwunden, wie sie aufgetaucht waren. Angeblich brausten sie mit einem Auto im Mindelheimer Kennzeichen davon.

Beobachter berichten von einer friedlich wirkenden Aktion - die gleichwohl Rätsel aufgab. Was wollten die Männer? Eine Theorie ist, dass es sich um eine Wette handelt. Eine andere, dass es eine Revanche für einen alten Faschingsscherz handelte. Sei's drum: "Es hat allen Spaß gemacht, Zuschauern wie Spielern", resümiert Langenhaslach-Trainer Gerhard Grünwied.

Auch Frauen ziehen blank: Nackte Tatsachen im Fußballstadion

Nackte Tatsachen im Stadion: Von sexy bis kurios

Rubriklistenbild: © Getty

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare