Medienbericht: Gewalttat in Lübeck - Mehrere Verletzte in Bus

Medienbericht: Gewalttat in Lübeck - Mehrere Verletzte in Bus

Mysteriöser Notruf aus dem Abwasserkanal

Niederwerrn - Ein mysteriöser Notruf hat am Dienstagabend Polizei und Feuerwehr in Niederwerrn (Landkreis Schweinfurt) in Atem gehalten.

Ein Anrufer hatte berichtet, im Abwasserkanalsystem der unterfränkischen Gemeinde hielten sich mehrere Personen auf, einige von ihnen seien bereits ohnmächtig. Das berichtete ein Polizeisprecher. Rund 100 Feuerwehrleute aus der Region begannen daraufhin mit der Durchsuchung des Kanalsystems.

Nach stundenlanger, vergeblicher Suche in dem weit verzweigten Kanalnetz wurde die Aktion abgebrochen. “Es kann durchaus sein, dass uns jemand verarscht hat“, sagte der Polizeisprecher.

Der Notruf war nach Polizeiangaben in Berlin eingegangen. Die Polizeiinspektion Schweinfurt soll nun ermitteln, wer hinter dem mysteriösen Anruf steckt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Es ist eine Geste, die weit über Straubing hinaus für Respekt und Dankbarkeit sorgt. Auf Facebook wurde sie schon von Tausenden geteilt. 
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - vor den Augen ihres Sohnes
Während einer Bergtour im Bereich des Mannlgrates in den Berchtesgadener Alpen ist eine Urlauberin am Donnerstagabend in den Tod gestürzt. Am Freitag ist die Bergwacht …
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - vor den Augen ihres Sohnes

Kommentare