+
Der mutmaßliche Anschlag in Berlin hat keine Auswirkung auf den Nürnberger Christkindlesmarkt.

Nach Anschlag in Berlin

Stadt Nürnberg hält Christkindlesmarkt für sicher

Nürnberg - Am Nürnberger Christkindlesmarkt besteht keine Gefahr: Die Veranstalter halten den Platz für sicher. Nach dem mutmaßlichen Anschlag in Berlin soll das Sicherheitskonzept aber verdichtet werden.

Auch nach dem mutmaßlichen Anschlag in Berlin hält die Stadt Nürnberg Deutschlands berühmtesten Weihnachtsmarkt, den Nürnberger Christkindlesmarkt, für sicher. „Wir haben ein Sicherheitskonzept, das gut funktioniert“, sagte Nürnbergs Wirtschaftsreferent Michael Fraas (CSU) am Dienstag. Dennoch solle das Konzept nach Absprache mit der Polizei noch einmal „verdichtet“ werden, sagte Fraas, ohne Einzelheiten zu nennen. Ein vorzeitiges Ende des Marktes stehe nicht zur Diskussion.

Schon jetzt sei das „Nizza-Szenario“, bei dem ein Terroranschlag mit einem Lastwagen unterstellt wird, Teil des Sicherheitskonzepts. So verstellten Polizeiwagen breitere Zufahrten zum Hauptmarkt. Zudem ist nach Fraas Ansicht der Nürnberger Christkindlesmarkt mit dem auf dem Berliner Breitscheidplatz nur schwer vergleichbar. „Unser Christkindlesmarkt liegt mitten in der Altstadt. Da stellt sich die Frage, ob ein schwerer Lastwagen überhaupt mit großer Geschwindigkeit auf den Markt gelangen könnte.“

Alle Nachrichten zum Thema haben wir hier zusammengefasst.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Nachdem 17 Autos auf der A 73 ineinander gefahren sind, mussten 18 verletzte Personen behandelt werden. Die Fahrbahn war für mehrere Stunden gesperrt.
Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Zu einem schrecklichen Unfall kam es am Dienstagmorgen in Regensburg: ein Arbeiter wurde von einem Zug erfasst und getötet.
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Frau konnte nach Notruf nicht gerettet werden - Regensburger Kripo ermittelt
Am Montagabend haben Polizisten eine regungslose Frau in ihrer Wohnung gefunden. Jetzt konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden.
Frau konnte nach Notruf nicht gerettet werden - Regensburger Kripo ermittelt
Mordprozess: Muslim erstach Frau - weil sie zum Christentum konvertierte
Vor einem Supermarkt hatte ein 30-Jähriger im vergangenen Jahr eine zum Christentum konvertierte Frau niedergestochen. Jetzt steht er vor Gericht.
Mordprozess: Muslim erstach Frau - weil sie zum Christentum konvertierte

Kommentare