+
Das Beziehungsdrama spielte sich auf der Polizeistation im bayerischen Lauf an der Pegnitz ab.

Nach Beziehungsdrama: Schwerverletzter Polizist außer Lebensgefahr

Erlangen/Lauf - Rund eine Woche nach dem Beziehungsdrama in der Polizeistation Lauf ist der von seiner Ex-Freundin angeschossene Beamte außer Lebensgefahr.

“Ich bin erleichtert, dass der junge Mann durch die hervorragende und schnelle Betreuung zwischenzeitlich außer Lebensgefahr ist und nach den derzeitigen ärztlichen Prognosen mit hoher Wahrscheinlichkeit keine bleibenden körperlichen Schäden zu erwarten sind“, sagte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Sonntag nach einem Besuch auf der Intensivstation der Universitätsklinik Erlangen zusammen mit Mittelfrankens Polizeipräsident Gerhard Hauptmannl.

Der 30-Jährige und seine fünf Jahre jüngere Kollegin hatten sich den Ermittlungen zufolge kurz vor der Tat getrennt. Am 3. Januar war es zwischen den beiden auf ihrer Dienststelle, der Polizeiinspektion in Lauf an der Pegnitz, zu einer stundenlangen Aussprache gekommen. Am Ende des Beziehungsdramas schoss die 25-Jährige ihrem Ex-Freund mit ihrer Dienstwaffe in den Kopf und tötete sich anschließend selbst.

Acht Tage nach dem tragischen Ereignis äußerte Innenminister Herrmann die Hoffnung, dass der 30-Jährige nach seiner Genesung seinen Beruf als Polizeibeamter wieder ohne Einschränkungen ausüben könne. “Wir werden ihm jedoch die Zeit geben, die Ereignisse zu verarbeiten und ihn dabei auch tatkräftig unterstützen“, sagte Herrmann laut einer Mitteilung des Polizeipräsidiums in Nürnberg.

dpa

Lesen Sie auch:

Angeschossener Polizist über Tod seiner Freundin informiert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schocknacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - Herrmann droht mit Ausweisung
Ein Polizist bekommt Tritte gegen den Kopf, ein anderer stürzt und wird mit Bier übergossen, eine Polizistin bekommt einen Messerstich und das ist längst nicht alles, …
Schocknacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - Herrmann droht mit Ausweisung
Mann quetscht sich in letzter Sekunde in U-Bahn - und verklagt Betreiber
Mit Gewalt versuchte der Mann sich noch in eine U-Bahn kurz vor dem Losfahren zu quetschen. Dabei verletzte er sich in der Tür - und klagte auf Schmerzensgeld. So hat …
Mann quetscht sich in letzter Sekunde in U-Bahn - und verklagt Betreiber
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schon wieder ein Fall von Wilderei, und diesmal ein besonders grausiger: Zwischen Kaufering und Scheuring (Kreis Landsberg) hat ein Spaziergänger am Montag die Köpfe von …
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
Im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein Autofahrer in eine Baumgruppe gerast und ums Leben gekommen. Der 32-Jährige starb an der Unfallstelle.
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot

Kommentare