+
Die Polizei hat keinen Sprengstoff gefunden (Archivbild).

Nach Bombendrohung an Nürnberger Flughafen kein Sprengstoff gefunden

Nürnberg - Nach einer Bombendrohung am Nürnberger Flughafen hat die Polizei am Sonntagabend keinerlei Sprengkörper oder andere verdächtige Stoffe finden können. Am frühen Abend war bei der Polizei eine Meldung über eine Bombendrohung auf ein aus dem türkischen Antalya ankommendes Flugzeug eingegangen, hieß es.

Zu diesem Zeitpunkt war die Maschine bereits gelandet und die Passagiere stiegen gerade aus. Nachdem keine Menschen mehr an Bord waren, wurden das Flugzeug und das Gepäck mit Hilfe von Spezialisten des Landeskriminalamtes untersucht. Dabei wurde laut Polizei nichts gefunden worden, die Maschine wurde wieder freigegeben.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Bei einem Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der Autobahn 92 nahe Wörth an der Isar (Landkreis Landshut) sind am Donnerstagmorgen mindestens zwei Menschen schwer verletzt …
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
Das Embryonenschutzgesetz muss dringend reformiert werden, kommentiert Merkur-Redakteurin Barbara Nazarewska: Nicht-anonyme Eizellspenden sollten erlaubt werden – zum …
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben

Kommentare