+
In diesem Haus sollten Asylbewerber einziehen. Nach einem mutmaßlichen Brandanschlag findet nun in Kaufbeuren eine Veranstaltung gegen Fremdenfeindlichkeit statt.

Nach Brand in Asylbewerberunterkunft

Kaufbeuren will Zeichen setzen gegen Fremdenhass

Kaufbeuren - Nach einem Feuer in einer geplanten Asylbewerberunterkunft, will Kaufbeuren ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit setzen. Bei dem Brand wird von einem Anschlag ausgegangen.

Das Bündnis für Flüchtlinge in Kaufbeuren hat für den heutigen Freitagabend zu einer Solidaritätskundgebung aufgerufen. Anlass dafür ist der mutmaßliche Brandanschlag auf eine geplante Asylbewerberunterkunft am vergangenen Wochenende. Bei dem Feuer ist ein hoher Schaden entstanden.

Unter dem Motto „Für ein gutes Miteinander in Kaufbeuren - gegen Fremdenfeindlichkeit“ wollen die Veranstalter ab 18.00 Uhr ein Zeichen setzen für Toleranz und Vielfalt. „Fremdenhass und Rassismus dürfen nicht salonfähig werden“, sagte Michael Rösch, Sprecher des Bündnisses. 

Nach dem Auftakt vor der evangelischen Christuskirche werden die Demonstranten an der ausgebrannten Unterkunft vorbeilaufen. Die Organisatoren erwarten rund 500 Teilnehmer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hitzewelle rollt auf Bayern zu: Amtlichte Warnung vor erhöhten Ozonwerten - das ist zu beachten
Die Meteorologen rechnen mit einer langen Hitzeperiode in ganz Deutschland. Auch den Freistaat wird es treffen! Alle aktuellen Wetter-Prognosen im News-Ticker. 
Hitzewelle rollt auf Bayern zu: Amtlichte Warnung vor erhöhten Ozonwerten - das ist zu beachten
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Sie wollte sich nur die Schuhe zubinden, doch dabei stürzte sie in den Tod. Die Rettungskräfte konnten der 59-Jährigen am Röthsteig im Steinernen Meer (Landkreis …
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Die querschnittsgelähmte Frau überquerte gerade einen Zebrastreifen, als sie ein Auto umfuhr. Sie blieb verletzt liegen, das Auto bretterte unerkannt weiter.
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt.
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt

Kommentare