Nach 90 Einbrüchen

Polizei fasst „Waldläufer“ im Fichtelgebirge 

Wunsiedel - 20 Einsatzkräfte haben im winterlichen Fichtelgebirge den so genannten „Waldläufer“ vom Kornberg gefasst.

Er soll rund 90 Einbrüche verübt haben. Die Polizisten entdeckten den 61-Jährigen in seinem selbst gebauten Unterschlupf. Seit Anfang 2014 war der Mann rund um den Kornberg nahe Wunsiedel unterwegs. Wie die Ermittler am Mittwoch mitteilten, war er bereits in Österreich als Einbrecher bekannt. 2010 hatte er dort mehr als 70 Mal eingebrochen, bevor er festgenommen wurde und für einige Monate ins Gefängnis musste.

In Oberfranken droht ihm nun ein ähnliches Schicksal - derzeit sitzt er in Untersuchungshaft. Im Fichtelgebirge brach er Fischer-, Jagd- und Skihütten auf sowie Wochenend- und Gartenhäuser. Er stahl vor allem Lebensmittel, Getränke, Kleidungsstücke und Werkzeuge. Bei den Ermittlern kam schnell der Verdacht auf, dass es sich um einen Einsiedler handeln musste, der sein Diebesgut zum Überleben in der Natur brauchte.

Lange suchte die Polizei vergeblich nach dem „Waldläufer“, auch der Einsatz von Hubschraubern und Spürhunden blieb ohne Erfolg. Nach einem neuerlichen Einbruch am vergangenen Freitag in eine Fischerhütte stießen die Polizisten dank des Schnees auf Fußspuren des Mannes. Als sie ihn fanden, ließ er sich widerstandslos festnehmen. Den Wert seiner Beute schätzen Polizei und Staatsanwaltschaft auf 3000 Euro - weit größer war mit 10 000 Euro der Sachschaden, der bei seinen Einbrüchen entstand.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Noch ist es April - aber wettermäßig standen in Bayern die Zeichen schon auf Sommer. Mit der Herrlichkeit dürfte es jedoch demnächst vorbei sein.
Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Freizeitcenter geht in Flammen auf - Ermittler stehen vor einem Rätsel
Mitten in der Nacht bricht in einem Freizeitcenter in Kulmbach ein Feuer aus.  Nun suchen die Ermittler nach der Brandursache.
Freizeitcenter geht in Flammen auf - Ermittler stehen vor einem Rätsel
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Nun hat der Vorfall ein Nachspiel.
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt

Kommentare