+
Vor ein paar Tagen saßen die Güterschiffe im zugefrorenen Main noch fest. Jetzt können sie wieder fahren.

Nach dem Eis: Wieder Freie Fahrt für die Main-Schiffe

Schweinfurt - Seit Wochen saßen sie im Eis fest. Jetzt können die Güterschiffe auf dem Main von Schweinfurt in Richtung Aschaffenburg wieder fahren.  

 „Die Fahrt bis zum Rhein ist wieder uneingeschränkt möglich“, sagte Helko Fröhner vom Wasser- und Schifffahrtsamt Schweinfurt am Montag. In Richtung Bamberg hingegen gab es noch Probleme. Mit Eisbrechern sollte jedoch auch diese Fahrrinne bis zum Abend freigeräumt werden.

Den Güterschiffen mit dem Ziel Donau hilft das jedoch nicht viel: Auf dem Main-Donau-Kanal blieb auch am Montag die Schifffahrt gesperrt. Das Wasser- und Schifffahrtsamt Nürnberg rechnete mit einer Freigabe am Ende der Woche. Zwischen Bamberg und Schweinfurt warteten noch etwa zehn Schiffe auf die Weiterfahrt.

In einigen Flüssen wie der Regnitz und der Donau meldete der Hochwassernachrichtendienst wegen des Tauwetters leicht erhöhte Pegelstände. Ein auf die Eiszeit folgendes Hochwasser ist nach Angaben von Sachgebietsleiter Fröhner derzeit aber nicht in Sicht. „Das, was schmilzt, wird nicht zum Hochwasser reichen und es gibt derzeit auch keine Vorhersagen für ausgiebigem Regen.“

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warnung vor starken Gewittern in ganz Bayern - sie drohen am Dienstagabend
Schon am Montagabend zogen mehrere größere Gewitter über Bayern. Nun, zum Dienstagabend hin, wird die Lage wieder ähnlich brenzlich. Der Deutsche Wertterdienst warnt.
Warnung vor starken Gewittern in ganz Bayern - sie drohen am Dienstagabend
Jürgen H. fuhr brennenden Tanklaster aus Wohngebiet - und steht jetzt für damals vor Gericht
Er steuerte einen brennenden Tanklaster mit 34.000 Litern Benzin und Diesel aus einem Wohngebiet - und wurde von ganz Bayern als Held gefeiert. Jetzt steht er wegen …
Jürgen H. fuhr brennenden Tanklaster aus Wohngebiet - und steht jetzt für damals vor Gericht
Grünwalder stirbt beim Tauchen im Starnberger See an berüchtigter Todeswand
Im Starnberger See ist ein Sporttaucher aus Grünwald am Freitag gestorben. Der Unglücksort ist ein beliebtes Tauchrevier: die Allmannshauser Steilwand, an der es …
Grünwalder stirbt beim Tauchen im Starnberger See an berüchtigter Todeswand
Statt Abschiebung jetzt Azubi-Vertrag: Naseer Ahmadi darf wieder backen
Seit gestern steht Naseer Ahmadi wieder in der Backstube. Der Afghane hat seine Arbeitserlaubnis zurückbekommen, im September darf er seine Ausbildung beginnen. …
Statt Abschiebung jetzt Azubi-Vertrag: Naseer Ahmadi darf wieder backen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.