+
Im August 2011 wollte sich ein Paar durch Gasvergiftung das Leben nehmen - der Mann überlebte.

Missglückter Suizid: Maurer nach Explosion angeklagt

Nürnberg - Bei einer Wohnhaus-Explosion kam 2011 eine Frau ums Leben. Nun hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen Maurer erhoben. Dieser wollte mit seiner Partnerin Suizid begehen.

Die Explosion erschütterte einen ganzen Stadtteil, der anschließende Brand legte ein Nürnberger Wohn- und Geschäftshaus in Schutt und Asche: Wegen des Explosionsunglücks mit einer Toten im August 2011 hat die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth nun Anklage gegen einen 67 Jahre alten Maurermeister erhoben. Die Ermittler werfen dem Mann vor, die Explosion absichtlich ausgelöst zu haben, um sich und seine 17 Jahre jüngere Lebensgefährtin umbringen zu wollen, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heißt.

Nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft hatte das Paar beschlossen, sich in der Nacht zum 16. August wegen wirtschaftlicher Probleme das Leben zu nehmen. Zu diesem Zweck brachte der Handwerker zwei Gasflaschen in den Friseurladen seiner Lebensgefährtin und drehte die Absperrhähne der Stahlbehälter auf; anschließend legten sie sich auf den Boden und schliefen ein. Das Paar hatte an einer Gasvergiftung sterben wollen.

Stattdessen kam es am frühen Morgen zu einer Explosion des Luft-Gas-Gemischs. “Welche Zündquelle letztlich die Explosion verursachte, konnte nicht mehr festgestellt werden“, heißt es in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft. Die 50 Jahre alte Lebensgefährtin des Maurermeisters erlitt schwere Verbrennungen und erlag wenige Wochen später ihren Verletzungen. Der Maurermeister selbst wurde bei der Explosion schwer verletzt. Er befindet sich seit seiner Genesung in Untersuchungshaft. Er räumt die Tat zwar ein, bestreitet aber, mit dem Öffnen der Gasflaschen-Ventile eine Explosion in Kauf genommen zu haben.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche
Er wollte in Lohr am Main über Nacht angeln und ist ertrunken: Der Leichnam eines 57-Jährigen wurde am Sonntagnachmittag von einem Taucher auf dem Grund des Mains …
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche
Radfahrer stößt mit Sattelzug zusammen und stirbt
Ein Radfahrer ist in Regensburg mit einem Sattelzug zusammengestoßen und tödlich verletzt worden. Der Mann starb noch am Unfallort.  Der genaue Unfallhergang ist bislang …
Radfahrer stößt mit Sattelzug zusammen und stirbt
Nach Lawinentod: Es hätte noch mehr Tourengeher treffen können - Video
Unglück am Sonntagmittag: Im Bereich des Kehlsteins wurde eine 50-Jährige von einer Lawine erfasst. Sie konnte nicht mehr gerettet werden. 
Nach Lawinentod: Es hätte noch mehr Tourengeher treffen können - Video
BGH bestätigt Urteil nach Mord an schwangerer Freundin
Nach dem Mord an seiner schwangeren Freundin muss ein 26-Jähriger eine lebenslange Haftstrafe antreten. Der Mann soll der 22-Jährigen den Schädel eingeschlagen und sie …
BGH bestätigt Urteil nach Mord an schwangerer Freundin

Kommentare