+
Im August 2011 wollte sich ein Paar durch Gasvergiftung das Leben nehmen - der Mann überlebte.

Missglückter Suizid: Maurer nach Explosion angeklagt

Nürnberg - Bei einer Wohnhaus-Explosion kam 2011 eine Frau ums Leben. Nun hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen Maurer erhoben. Dieser wollte mit seiner Partnerin Suizid begehen.

Die Explosion erschütterte einen ganzen Stadtteil, der anschließende Brand legte ein Nürnberger Wohn- und Geschäftshaus in Schutt und Asche: Wegen des Explosionsunglücks mit einer Toten im August 2011 hat die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth nun Anklage gegen einen 67 Jahre alten Maurermeister erhoben. Die Ermittler werfen dem Mann vor, die Explosion absichtlich ausgelöst zu haben, um sich und seine 17 Jahre jüngere Lebensgefährtin umbringen zu wollen, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heißt.

Nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft hatte das Paar beschlossen, sich in der Nacht zum 16. August wegen wirtschaftlicher Probleme das Leben zu nehmen. Zu diesem Zweck brachte der Handwerker zwei Gasflaschen in den Friseurladen seiner Lebensgefährtin und drehte die Absperrhähne der Stahlbehälter auf; anschließend legten sie sich auf den Boden und schliefen ein. Das Paar hatte an einer Gasvergiftung sterben wollen.

Stattdessen kam es am frühen Morgen zu einer Explosion des Luft-Gas-Gemischs. “Welche Zündquelle letztlich die Explosion verursachte, konnte nicht mehr festgestellt werden“, heißt es in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft. Die 50 Jahre alte Lebensgefährtin des Maurermeisters erlitt schwere Verbrennungen und erlag wenige Wochen später ihren Verletzungen. Der Maurermeister selbst wurde bei der Explosion schwer verletzt. Er befindet sich seit seiner Genesung in Untersuchungshaft. Er räumt die Tat zwar ein, bestreitet aber, mit dem Öffnen der Gasflaschen-Ventile eine Explosion in Kauf genommen zu haben.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Ein Überholmanöver zweier Motorradfahrer endetet tragisch. Beim Frontalzusammenstoß mit einem Auto kam einer der beiden ums Leben.
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Der Tod des 15-jährigen Maurice hat die kleine Gemeinde Obernzell tief erschüttert. Am Samstag haben neben seiner Familie rund 300 Trauernde Abschied von ihm genommen.
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug
Am Samstag kollidierte ein 76 Jahre alter Autofahrer mit einem Sattelzug auf der A3 beim Kreuz Deggendorf. Im Krankenhaus erlag er am Sonntag seinen Verletzungen.
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug

Kommentare